Dienstag, 17. Mai 2016

[Things That Keep Me From Reading] and doing other stuff - Probleme eines Serienjunkies

Irgendwie habe ich diese Kategorie, die ich letzten Juli so enthusiastisch eingeführt habe etwas vernachlässigt... Abgesehen von der Ankündigung (was mich gerade daran erinnert, dass ich eigentlich kurze Comic-Reviews schreiben wollte...) habe ich erst einen Beitrag dazu verfasst. In diesem Beitrag ging es um meine 10 Lieblingsserien (nach der Anzahl gesehenen Staffeln geordnet).

Damals habe ich allerdings auch ein paar Serien ausgeschlossen, da ich die Regel aufgestellt habe, dass ich mehr als eine Staffel der Serie geschaut haben muss. Nun, ein halbes Jahr* später, habe ich natürlich einige Serien weiter geschaut und zudem auch ein paar neue Serien begonnen, weshalb ich euch nun in diesem Post 4 weitere Lieblingsserien vorstellen möchte. Auch hier wieder nach der Zahl der geschauten Staffeln geordnet.
 
*Ich habe diesen Post im Januar angefangen zu schreiben und war dann zu beschäftigt damit Serien zu schauen um weiter zu schreiben... Eigentlich ist das die perfekte Bestätigung für den Titel...xD
11. Staffel angefangen
Supernatural hat mich irgendwie immer abgeschreckt weil es schon so viele Staffeln davon gab (was ja eigentlich unsinnig ist, denn eigentlich wären viele Staffeln ja ein Grund zur Freude, besonders wenn andere Serie die ich liebe viel zu früh abgesetzt wurden... *hust*Veronica Mars*hust*). Jedenfalls habe ich es daher nie geschaut, obwohl es mir von mehreren Leuten empfohlen wurde.

Nun gibt es aber seit ein paar Monaten die ersten 9(!) Staffeln auf Netflix. Meine Schwester hat sie direkt alle durchgeschaut (und auch die neusten Folgen...) und gab dann nicht Ruhe, bis ich die Serie auch endlich angefangen habe. Das war Ende November... Inzwischen bin irgendwo mitten in der siebten Staffel elften Staffel und obschon ich bei den ekligen Szenen ständig wegschauen muss, liebe ich die Serie!

Ich schaue die Serie zusammen mit meiner Schwester (ja, sie ist so süchtig, dass sie die ganze Serie jetzt schon zum zweiten Mal schaut... xD), was eigentlich pefekt ist, da die Serie ja von zwei Brüdern handelt... ;) Falls ihr keine Ahnung habt worum es in der Serie geht, hier eine kurze Zusammenfassung: Es geht um zwei Brüder, die eigentlich Dämonen, Geister usw. jagen, aber irgendwie ständig fast einen Weltuntergang provozieren und daher anschliessend die Welt wieder aus der Scheisse ziehen müssen...

Ok, ist vielleicht nicht die beste Erklärung, aber damit dieser Post nicht unendlich lang wird, muss es reichen. ;) Die Serie ist eigentlich eine Mischung zwischen Fantasy und Horror, weshalb es teilweise auch etwas eklig und düster wird, aber es ist eigentlich immer auch eine gute Prise Humor dabei und es gibt auch ein paar Folgen, die beinahe lustiger sind als jede Comedy... Ausserdem sind die Hauptfiguren einfach toll (auch wenn man ihnen ab und zu (-> so ziemlich jede Folge mindestens einmal) am liebsten eine Ohrfeige verpassen würde...), ich kann euch versprechen ihr werdet Sammy, Dean und Cas lieben!
3 Staffeln
White Collar habe ich ziemlich zufällig einmal angefangen zu schauen, als ich irgendwie keine Ahnung hatte, was ich als nächstes für eine Serie schauen sollte, da ich auf nichts richtig Lust hatte. Eigentlich wollte ich nur mal die erste Folge schauen, doch irgendwie hat mich die Serie danach so gepackt, dass ich innerhalb kürzester Zeit die ersten drei Staffeln geschaut habe. ;)

Die Serie handelt von Neal Caffrey, einem Dieb und Fälscher, der verhaftet wird und, um nicht im Gefängnis zu landen, einen Deal mit dem FBI macht und von da an mit Peter Burke, dem Agenten, der ihn verhaftet hat, zusammen arbeiten muss. Ich mochte auch hier die Charaktere total, Neal und Peter sind total unterschiedlich aber beide super sympathisch und zusammen ein erstaunlich gutes Team.

Zudem ist die Serie super spannend, nicht nur wegen den Fällen und den teilweise nicht ganz gewöhnlichen Methoden, auf die Neal und Peter zurückgreifen (manchmal muss man halt die Betrüger zurück betrügen...xD). Beide Seiten wissen auch nie so ganz, ob sie dem jeweils anderen trauen können, was die ganze Sache natürlich noch interessanter macht.

Es gibt auch immer wieder sehr interessante Wendungen. Jedoch habe ich nach dem Ende der dritten Staffel erstmal eine kleine Pause gebracht. Vermutlich wird es allerdings nicht lange dauern, bis ich weiterschaue und dann werden mich Neals Charme und die fesselnde Handlung wohl nicht mehr loslassen, bis ich alle sechs Staffeln durch habe... ;)
2 Staffeln
Ich mag so ziemlich alles, was mit Sherlock Holmes zu tun hat (oder zumindest interessiert mich alles...) und so war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis ich diese Serie anfangen würde, besonders da "Sherlock" mit drei Folgen alle gut zwei Jahre meinen Appetit einfach nicht stillen kann... ;)

Auch wenn ich anfangs eher skeptisch war, habe ich daher auch diese Serie mal angefangen, da sie mir auf Netflix einfach immer wieder aufgefallen ist. ;) Ich war echt positiv überrascht. Die Serie unterscheidet sich echt ziemlich stark von "Sherlock", was mir gut gefallen hat, denn so ist sie eigenständig und hat auch ein paar echt coole neue Elemente.

Besonders gut gefällt mir, dass Watson in dieser Serie weiblich ist. Joan wurde von Sherlocks Vater angstellt um ihm zu helfen von Drogen fern zu bleiben, sie beginnt allerdings immer mehr ihm bei den Fällen zu helfen und ist selber auch eine ziemlich talentierte Detektivin. Doch auch Sherlock finde ich echt toll dargestellt, besonders weil man auch seine verletzlichere Seite kennen lernt.

Ich liebe es total bei solchen Serien immer selbst etwas mit zu rätseln. Wenn man allerdings zwei Staffeln innerhalb von ebensovielen Wochen schaut (ich hatte Ferien ;P), wird das irgendwann relativ einfach. ;) Ich bin aber jedenfalls gespannt auf die dritte Staffel und wenn diese irgendwann auf Netflix verfügbar wird, werde ich die bestimmt auch wieder innerhalb weniger Tage schauen. ;)
2 Staffeln
Weiter oben habe ich ja bereits erwähnt, dass Veronica Mars zu meinen Lieblingsserien gehört (solltet ihr echt schauen, falls ihr es noch nicht kennt!) und da habe ich mich natürlich total gefreut als ich gehört habe, dass die Macher von Veronica Mars eine neue Serie am Start haben. Diese Serie ist iZombie und ich kann euch sagen, ich wurde nicht enttäuscht! :)

IZombie ist vermutlich meine liebste aktuelle Serie und ich freue mich jedes Mal unglaublich auf jede neue Folge. :D Die Serie handelt von Liv Moore, die auf einer schrecklichen Bootsparty in ein Zombie verwandelt wurde. Um "normal" zu bleiben muss sie Gehirne, wofür sie einen Job in der Gerichtsmedizin angenommen hat. Doch dabei nimmt sie jedes Mal auf Erinnerungen, Fähigkeiten und Persönlichkeitszüge der Verstorbenen an. Dies nutzt sie um bei der Aufklärung von Morden zu helfen...

Ich finde schon nur das ganze Konzept echt cool, doch auch wenn ihr euch vielleicht nicht so wirklich was darunter vorstellen könnt, kann ich euch nur empfehlen euch die Serie mal anzuschauen. Die Figuren sind echt alle toll und super liebenswert. Die Handlung ist auch echt spannend und super gut durchdacht und verflochten und dann ist da auch noch der tolle Humor. Die Serie ist zwar nicht primär lustig, aber es gibt echt so viele tolle Momente! :D

Ich finde die Serie bekommt irgendwie viel zu wenig Aufmerksamkeit und dabei ist sie echt richtig gut (und wird sogar irgendwie immer noch besser!). Ich kann sie euch echt ans Herz legen, ihr werdet Liv, Ravi, Major, Clive und Peyton lieben! ♥

-----------------------------------------------------------------------------------------
Sorry das dieser Post so lange wurde...xD
Natürlich gibt es wieder einige Serien, die ich total mag, die es aber nicht auf die Liste geschafft haben, da ich mich dieses mal auf 4 Serien beschränken wollte. Daher wird es in ein paar Monaten bestimmt wieder einen solchen Post geben, in dem ich euch noch mehr Serien kurz vorstelle. :D

Wie immer würde ich mich auch wieder sehr über Empfehlungen freuen, schliesslich kann ich immer Nachschub an tollen Serien brauchen. ;)

Ich hoffe ihr mögt solche Posts, auch wenn es nicht um Bücher geht.
Ganz liebe Grüsse,

PS: Falls eine euerer Lieblingsserien nicht dabei ist, schaut doch mal bei meinem ersten Post vorbei, vielleicht habe ich sie dort schon vorgestellt. HIER habe ich bereits zehn meiner Lieblingsserien vorgestellt. 

Kommentare:

  1. Huhu!

    Also, ich finde, Serien sind schon mal ein Grund, dass man seine Zeit auch anders als lesend verbringen kann :D. Was Sherlock angeht, geht es uns offensichtlich ziemlich ähnlich. Und auch wenn "Elementary" ziemlich kritisiert wurde, habe ich es mir trotzdem sehr gern angeschaut. Die dritte Staffel läuft aktuell sogar im TV, hab ich gesehen, aber leider fehlt mir noch die ganze zweite Staffel ... Dass "Supernatural" mittlerweile schon so viele Staffeln hat, wusste ich gar nicht, da ignoriere ich die Faltdisplays beim Saturn offensichtlich, wenn ich nach Serien gucken gehe :D. Ich bin nicht unbedingt Horrorfan, deswegen hab ich es dann irgendwann aufgegeben, weiter zu schauen, es mar mir einfach zu gruselig.

    Liebste Grüße von einem anderen Serienjunkie
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Marie :)

      Schön zu hören, dass ich nicht der einzige Sherlock-Fan ist der Elementary auch total mag, je mehr Sherlock Holmes desto besser. ;) Ich hoffe die dritte Staffel von Elementary kommt auch bald auf Netflix, ich will echt mal weiterschauen. :D Ich bin eigentlich auch nicht so der Horror Fan aber ich schaue Supernatural immer mit meiner Schwester, dann gehts... ;)

      glg Nadja

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn ihr also meinen Tag ein bisschen verschönern wollt, schreibt mir doch einen Kommentar. ♥ Ich versuche auch immer möglichst schnell zu antworten. :)