Montag, 8. Februar 2016

[Kurzrezension] Veronica Mars - Mr. Kiss and Tell

Quelle
The Neptune Grand has always been the seaside town’s ritziest hotel, despite the shady dealings and high-profile scandals that seem to follow its elite guests. When a woman claims that she was brutally assaulted in one of its rooms and left for dead by a staff member, the owners know that they have a potential powder keg on their hands. They turn to Veronica to disprove—or prove—the woman's story.

The case is a complicated mix of hard facts, mysterious occurrences, and uncooperative witnesses. The hotel refuses to turn over its reservation list and the victim won’t divulge who she was meeting that night. Add in the facts that the attack happened months ago, the victim’s memory is fuzzy, and there are holes in the hotel’s surveillance system, and Veronica has a convoluted mess on her hands. As she works to fill in the missing pieces, it becomes clear that someone is lying—but who? And why? (Quelle: Vintage Books)
Nachdem mir das erste "Veronica Mars" Buch so gut gefallen hat, konnte ich natürlich nicht allzu lange warten, bis ich zum zweiten Teil gegriffen habe. Auch hier präsentiert sich schnell wieder ein interessanter Fall und so konnte mich die Geschichte von Beginn an fesseln. Auch dieses Mal zeigt sich, dass der Fall für Veronica auch eine persönliche Bedeutung hat, da sie das Opfer kennt. Zudem hat sie auch mit moralischen Fragen zu kämpfen und ist sich nicht immer sicher ob sie das Richtige tut.

Doch nicht nur Veronicas Selbstzweifel machen den Fall spannend, sondern auch ein paar unvorhersehbare Wendungen, die dem Fall eine sehr interessante Richtung geben. Natürlich spielt dabei die Korruption in Neptune wieder eine wichtige Rolle und irgendwie scheint niemand wirklich gewillt Veronica bei ihren Ermittlungen zu helfen. Ihre Methoden zu verfolgen, wie sie doch versucht an Antworten zu kommen war wieder richtig spannend.

Ich hatte das Gefühl, dass man in diesem Teil, noch mehr als im ersten, wirklich merkt, dass Veronica einiges erwachsener geworden ist. Sie lebt nun in einer eigenen Wohnung mit Logan zusammen und man merkt auch, dass ihre Beziehung ernster geworden ist. Ich fand es toll, dass Logan in diesem Teil eine grössere Rolle gespielt hat. Ihre Beziehung wurde sehr authentisch und realistisch dargestellt, die beiden haben viel durchgemacht und auch jetzt ist ihr Beziehung nicht ohne Probleme, besonders da sie beide ziemlich komplizierte Jobs haben. 

Dazu taucht auch noch eine weitere Figur aus Veronicas Vergangenheit auf, die ich zwar grundsätzlich mochte, doch ich bin mir nicht ganz so sicher was ich davon halten soll, wie sich die Dinge zwischen ihnen entwickelt haben. Was mir auch etwas weniger gut gefallen hat ist, dass ich kurzzeitig ein bisschen das Gefühl hatte die Geschichte dreht sich im Kreis und kommt nicht richtig vorwärts. Dennoch konnte mich auch dieser Teil wieder bestens unterhalten und ich hoffe sehr, dass weitere Bände folgen werden.
http://knopfdoubleday.com/book/236044/veronica-mars-2-an-original-mystery-by-rob-thomas/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn ihr also meinen Tag ein bisschen verschönern wollt, schreibt mir doch einen Kommentar. ♥ Ich versuche auch immer möglichst schnell zu antworten. :)