Donnerstag, 15. Oktober 2015

[Rezension] The Bone Season - Die Denkerfürsten von Samantha Shannon

Quelle
 *Warnung: Dies ist eine Fortsetzung, die Rezension enthält Spoiler zum ersten Teil!*
Paige hat es tatsächlich geschafft aus Sheol I zu entkommen und ist zurück in London. Doch damit ist sie leider noch lange nicht in Sicherheit. Die Rephaim kontrollieren ganz Scion und Nashira wird nicht ruhen, bis sie Paige und die anderen Flüchtigen gefunden hat. Die einzige Chance wäre es die Denkerfürsten Londons zu vereinen. Doch diese denken gar nicht an einen Aufstand sondern scheinen mit ihren kriminellen Machenschaften im Untergrund zufrieden zu sein. Je mehr Paige über die dunkeln Machenschaften des Syndikats erfährt, desto mehr beginnt sie daran zu zweifeln ihrem Gefängnis wirklich entkommen zu sein...
Da es nicht sehr lange her ist, seit ich den ersten Teil gelesen habe und dieser Teil direkt danach wieder ansetzt ist mir der Einstieg ziemlich leicht gefallen. Die Geschichte ist auch von Beginn weg wieder spannend und es präsentieren sich einem direkt mehrere Probleme. Denn eigentlich wollte Paige nicht zurück zu Jaxon, da sie diesem nicht mehr richtig traut, doch sie sieht schnell ein, dass sie kaum eine andere Wahl hat. Besonders da sie das Syndikat irgendwie auf die Gefahr durch die Rephaim aufmerksam machen will und sie da als Aussenseiter keine Chance hätte Gehör zu finden.

Schon als Jaxons Ganovenbraut muss sie schnell feststellen, dass den Denkerfürsten nicht viel ein einer Rebellion gelegen scheint. Im Gegensatz zu Paige, die ihr Leben im Untergrund immer als notwendiges Übel gesehen hat, da sie sonst kaum überleben könnte, scheinen viele der Denkerfürsten durch und durch skrupellos zu sein. Ich fand es sehr spannend, dass man in diesem Teil einen Einblick in die Politik des Syndikats bekommen hat. Denn obschon die Denkerfürsten und ihre Banden eigentlich Gesetzlose sind, gibt es innerhalb des Syndikats doch allgemein anerkannte Regeln, an die sich die Mitglieder halten müssen.

Während London im ersten Band nur für einen kurzen Teil der Geschichte als Schauplatz diente, lernt man die Stadt dieses Mal viel besser kennen. Nicht nur das System des Syndikats war sehr gut ausgearbeitet, mir haben auch die vielen verschiedenen Orte die Paige besucht sehr gut gefallen. Die sowieso komplexe Welt die Samantha Shannon im ersten Band geschaffen hat wird weiter ausgebaut. Die Geschichte ist dadurch wieder ziemlich anspruchsvoll, besonders da man auch ziemlich viele neue Figuren kennen lernt. Man muss also definitiv aufmerksam lesen, damit man alles wirklich versteht.

Dadurch kann die Geschichte teilweise auch mal etwas zäh erscheinen, doch durch einige schockierende Geschehnisse und überraschende Wendungen hat es die Autorin dennoch geschafft, mein Interesse zu halten. Trotz der Länge des Buches bleibt die Geschichte doch durchgehend spannend und selbst die ruhigeren Teile sind wichtig für die Entwicklung der Handlung. Jedoch ist es wie schon im ersten Teil so, dass man trotz vieler kleiner Überraschungen eigentlich von Anfang an sehen kann, wo das Ganze schlussendlich hinführt.

Im ersten Teil hatte ich auch etwas Probleme mit den Nebencharakteren, besonders dass man die Mitglieder der "Sieben Siegel" nicht wirklich kennen gelernt hat. Dies wird in diesem Teil nun nachgeholt und man bekommt ein viel besseres Gefühl für die Charaktere und ihre Beziehungen untereinander. Man lernt zudem auch viele weitere interessante und teilweise sehr mysteriöse Figuren kennen, besonders einige Denkerfürsten und Denkerköniginnen. Eine der geheimnisvollsten Figuren ist dabei der Lumpensammler und ich bin sehr gespannt darauf, im nächsten Teil hoffentlich mehr über ihn zu erfahren.

Während man in diesem Teil mehr über die Nebenfiguren erfahren hat, konnte ich zu Paige in diesem Teil leider keinen wirklichen Zugang finden. Die Entwicklung, die sie durchmacht fand ich sehr spannend, besonders weil sie teilweise dazu gezwungen ist anders zu handeln als sie eigentlich will. Auf mich hat sie jedoch irgendwie etwas distanziert gewirkt und ich konnte ihre Gedanken und Gefühle teilweise nicht komplett nachvollziehen. Was mir jedoch gut gefallen hat ist, wie sich ihre Beziehung zum Wächter entwickelt hat, besonders weil sie sich nun, dass sie nicht mehr in Sheol I sondern in London sind, auch ebenbürtiger wirken. Die Liebe hat jedoch wieder nur eine nebensächliche Rolle gespielt.
Insgesamt hat mir auch der zweite Teil von "The Bone Season" sehr gut gefallen. Ich hatte wieder ein paar kleinere Kritikpunkte, doch die einzigartige Welt und die gutdurchdachte Handlung konnten mich auch dieses Mal wieder fesseln. Paige ist teilweise eine etwas schwierige Protagonistin, da ich zu ihr keinen richtigen Zugang gefunden habe, dafür haben mir die Nebenfiguren in diesem Teil bedeutend besser gefallen. Nach dem schockierenden Ende dieses Teils fiebere ich dem dritten Teil bereits sehnsüchtig entgegen. 
 Titel: The Bone Season - Die Denkerfürsten
Originaltitel: The Mime Order
Autorin: Samantha Shannon
Übersetzerin: Charlotte Lungstrass-Kapfer
Erschienen: 14. September 2015
Seitenzahl: 624 Seiten
ISBN:  978-3-8270-1230-2
Samantha Shannon, geboren 1991, wuchs im Londoner Westen auf, wo sie mit fünfzehn das Schreiben begann. Sie hat gerade ihr Literaturstudium am St Anne’s College in Oxford beendet. »Die Träumerin« ist der erste Band einer siebenteiligen Serie um die junge Seherin Paige Mahoney. Die Übersetzungsrechte wurden in mehr als zwanzig Länder verkauft und eine Verfilmung ist in Arbeit. (Quelle: Berlin Verlag)

Kommentare:

  1. Der Lumpensammler, graaaah hat mich das irre gemacht, dass man die Auflösung nicht schon in diesem Band erfährt. Aber ich fand es auch toll, die Sieben Siegel endlich genauer kennenzulernen, sowie auch die diversen Denkerfürsten. Hoffentlich dauert es nicht noch Jahre bis zum Erscheinen des dritten Teils.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe auch sehr, dass es nicht zu lange dauern wird und das wir im dritten Teil endlich erfahren wer der Lumpensammler ist... Das Ende war ja mal richtig fies, ich bin sehr gespannt wie es weiter geht. :D

      glg Nadja ♥

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn ihr also meinen Tag ein bisschen verschönern wollt, schreibt mir doch einen Kommentar. ♥ Ich versuche auch immer möglichst schnell zu antworten. :)