Mittwoch, 16. September 2015

[Rezension] Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt von Nicola Yoon

Quelle
Madelines Leben ist ziemlich eintönig, was daran liegt, dass sie wegen eines schweren Immundefekts ihr Zuhause nie verlassen kann. Doch bisher war sie eigentlich immer zufrieden mit ihrem Leben, sie versteht sich super mit ihrer Mutter und ihrer Krankenschwester Carla. Ausserdem liebt sie Bücher und kann sich zumindest online mit anderen darüber austauschen. Doch dann zieht im Nachbarshaus eine neue Familie ein. Maddy beginnt sich mit dem Jungen, Olly, anzufreunden und plötzlich ändert sich alles...
Du neben mir hat mich durch das tolle Cover sofort angesprochen. Ich könnte es stundenlang ansehen und immer wieder Neues daran entdecken. Nach dem Lesen mag ich es sogar noch lieber, denn viele Dinge darauf erinnern mich an bestimmte Szenen aus dem Buch. Doch nur das Cover anzustarren wäre eine echte Verschwendung, denn sobald man das Buch aufschlägt versinkt man in einer Geschichte, die dem Äusseren des Buches in nichts nachsteht, sondern dieses möglicherweise sogar noch übertrifft. 

Ein wichtiger Grund für den Sog, den das Buch auf mich ausgeübt hat, war die kreative Erzählweise. Teile der Geschichte sind ganz gewöhnlich aus der Ich-Perspektive von Maddy erzählt, doch in dem Buch findet man auch Mails, Blogeinträgt, Chats und tolle Illustrationen, die den Erzählfluss auflockern. Durch die vielen kurzen Kapitel fliegt man förmlich durch die Geschichte und das Buch hätte definitiv das Potential in einem Zug gelesen zu werden. Mir hat die lockere und leicht humorvolle Erzählweise super gefallen und es fiel mir schon nach den ersten paar Seiten schwer das Buch aus der Hand zu legen. 

Auch die Protagonistin Maddy war ein weiterer Grund, weshalb ich dieses Buch so mochte. Sie hat soweit sie sich erinnern kann ihr Haus niemals verlassen und hat dadurch so viele Dinge, die für uns absolut normal sind, nie erlebt. Die Welt aus ihrer Perspektive zu betrachten war sehr interessant und ich habe ihren positiven Blick auf ihr Leben sehr bewundert. 

Doch auch die Entwicklung, die sie im Verlauf der Handlung durchmacht war schön dargestellt. Als sie durch Olly merkt, dass ihr der kleine Teil der Welt den sie kennt nicht mehr genug ist und dass sie mehr sehen will. Sie versinkt daraufhin jedoch niemals in Selbstmitleid sondern nimmt ihr Schicksal selbst in die Hand. 

Olly war auch ein sehr sympathischer Charakter und man hat sofort gemerkt, wie gut er und Maddy zusammen passen. Auch in seinem Leben läuft nicht alles so wie es sollte und ich habe auch mit ihm mitgefühlt. Dennoch fand ich, dass er im Vergleich zu Maddy etwas zu blass und vor allem zu perfekt blieb. 

Wie schon erwähnt lässt sich die Geschichte sehr flüssig lesen. Der Ton der Geschichte ist grösstenteils ziemlich leicht, doch es gibt auch ernstere, traurige Teile, die mich sehr berühren konnten. Die Geschichte behandelt das Thema von Maddys Krankheit sehr feinfühlig und verbirgt mehr, als man auf den ersten Blick vielleicht erkennen könnte. 

Ich empfand eine gewisse Wendung in der Geschichte zwar als ziemlich vorhersehbar, dennoch hat diese mir sehr gut gefallen und ich fand es super spannend zu sehen wie sich die Geschichte entwickelt hat. Obschon ich das Buch erst vor ein paar Tagen beendet habe, würde ich es am liebsten direkt nochmal darin versinken, um zu sehen wie sich die Geschichte bei einem zweiten Mal lesen verändert. Denn genau wie beim Cover habe ich das Gefühl man kann auch in der Geschichte immer wieder etwas Neues entdecken.
Du neben mir ist eine aussergewöhnliche Geschichte, die mich durch die kreative Erzählweise komplett in ihren Bann ziehen konnte. Maddy ist eine super sympathische Protagonistin mit einem interessanten Blick auf die Welt, deren Schicksal mich sehr berühren konnte. Wenn ihr also neugierig geworden seid, greift unbedingt zu diesem Buch. Die Geschichte wird euch nicht enttäuschen.

 Titel: Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
Originaltitel: Everything, Everything
Autorin: Nicola Yoon
Übersetzerin: Simone Wiemken
 Verlag: Dressler Verlag
Erschienen: 17. September 2015
Seitenzahl: 336 Seiten
ISBN: 978-3-7915-2540-2
Kaufen?
Nicola Yoon, geboren 1972, ist auf Jamaica und in Brooklyn groß geworden. Mittlerweile lebt sie mit ihrem Mann, der das Artwork zu ihrem Buch gestaltet hat, und der gemeinsamen Tochter in Los Angeles. »Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt« ist ihr literarisches Debüt. (Quelle: Dressler Verlag)

Kommentare:

  1. Das Cover sehe ich derzeit überall xD Die Mails haben mir bei SOG schon gefallen, ich finde das eine tolle Idee! Und Illustrationen gehen immer XD Scheinbar hat das Buch nicht nur ne gute Verpackung, sondern es schlummert großes im Inneren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa das Buch ist echt toll, kann ich dir nur empfehlen, wenn du Geschichten magst die auch durch Mail, Illustrationen und Ähnliches erzählt werden. ♥♥♥

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn ihr also meinen Tag ein bisschen verschönern wollt, schreibt mir doch einen Kommentar. ♥ Ich versuche auch immer möglichst schnell zu antworten. :)