Montag, 11. Mai 2015

[Rezension] Sternenmeer


Sternenmeer - Tanja Voosen

zum Inhalt:
Laurie hat langsam genug davon, dass ihre Eltern nur noch streiten und ihnen egal zu sein scheint wie es ihr dabei geht. Dass ihre Eltern sie über den Sommer auch noch zu ihrem Onkel in ein Sommercamp abschieben, muss Laurie deshalb unbedingt verhindern. Daher plant sie mal ordentlich zu rebellieren und schon schnell hat sie den perfekten Plan dafür. Leider läuft dieser aber ganz anders als sie es sich ausgemalt hat und Laurie muss sich plötzlich darüber klar werden, was sie für den Bruder ihrer besten Freundin empfindet. Diesen hat sie nämlich aus versehen geküsst. Als sie dann noch zusammen mit ihm im Sommercamp landet ist das Gefühlschaos vorprogrammiert. 

meine Meinung:
Sternenmeer ist das neue Buch von Tanja Voosen, von der ich letztes Jahr bereits "Emily Lives Loudly" gelesen habe. Da mir "Emily..." damals richtig gut gefallen hat und ich es vor allem super lustig fand, hatte ich auch ziemlich hohe Erwartungen an das neuste Werk der Autorin. Auch "Sternenmeer" ist sehr humorvoll, weshalb ich während dem Lesen ständig am Grinsen war und ein paar Mal wohl sogar laut gelacht habe. Es behandelt jedoch auch ernstere Themen, was mir gut gefallen hat, da die Geschichte dadurch auch an Spannung gewonnen hat. Insgesamt bleibt die Geschichte durchgehend sehr unterhaltsam und macht einfach gute Laune. 

Laurie, aus deren Ich-Perspektive die Geschichte erzählt wird, war mir schon nach den ersten paar Seiten super sympathisch. Sie ist definitiv nicht auf den Mund gefallen und auch wenn sie vielleicht teilweise etwas chaotisch ist und nicht sicher wie ihre Zukunft aussehen soll, lässt sie sich davon doch nicht verunsichern und macht einfach ihr Ding. Teilweise hatte sie leider auch ein paar Phasen wo sie mir etwas auf die Nerven ging und ich konnte ihr impulsives Verhalten nicht immer ganz nachvollziehen, aber insgesamt war sie trotz ihrer kleinen Fehler einfach super sympathisch. 

Besonders toll fand ich auch die Wortgefechte, die sich Laurie, vor allem am Anfang des Buches, mit Derek liefert. Man merkt einfach sofort, dass die Chemie zwischen den beiden stimmt. Derek war mir auch super sympathisch, ich fand es vor allem toll, dass er Laurie auch hilft mit den Problemen mit ihren Eltern umzugehen und sich die beiden neben den Wortgefechten auch über ernstere Themen unterhalten können. Leider hatte auch Derek eine Phase in der Geschichte wo mir sein Verhalten wirklich auf die Nerven ging, da es mir in einem Punkt einfach ein bisschen zu viel unnötiges Drama wurde. 

Wie schon angedeutet hat die Geschichte ein bisschen ihre Hochs und Tiefs und kurz nach der Hälfte, gab es leider eine Phase wo ich den Charakteren gerne gesagt hätte sie sollten sich einfach mal zusammennehmen und einander zuhören. Glücklicherweise wurde die ganze Situation aber wirklich gut gelöst und auch für die Handlungen einer Nebenfigur, die ich zuerst nicht wirklich nachvollziehen konnte, gibt es eine gute Erklärung. 

Ansonsten habe ich an der Handlung auch absolut nichts auszusetzen. Wie schon erwähnt schreibt Tanja Voosen sehr humorvoll und die Situationen, in die sie ihre Figuren geraten lässt sind teilweise wirklich extrem amüsant. Doch auch die ernsthafteren Teile, besonders Lauries Probleme mit ihren Eltern wegen der Scheidung und ihr innerer Konflikt, konnte ich sehr gut nachempfinden. Aber auch Derek hat einiges, was ihn belastet und ich fand es sehr schön zu sehen wie sich die beiden gegenseitig helfen mit dem was sie belastet fertig zu werden. 

Doch auch eine Nebenfigur darf man dabei nicht unerwähnt lassen, denn es ist wohl Lauries Onkel Tristan, der ihr wirklich am meisten hilft mit ihren Problemen fertig zu werden und der sie auch immer auf eine total sympathische und gutmütige Art unterstützt, ohne sich zu sehr in ihre Angelegenheiten einzumischen. Tristan war wirklich so ein bisschen mein Lieblingscharakter in der Geschichte. 

Mir gefällt der Titel des Buches total, nicht nur weil er einfach toll klingt, sondern weil er auch wirklich gut zur Geschichte passt, da Sterne für Laurie in ihrem Leben eine ganz besondere Rolle spielen. Auch das Cover gefällt mir wirklich gut, es sagt zwar nicht besonders viel über die Geschichte aus, aber ich finde die Farbgebung sehr schön und auch wieder das Symbol des Sterns richtig passend. 

Fazit:
Sternenmeer ist eine richtig tolle Geschichte, die durch viele humorvolle Szenen einfach gute Laune macht, jedoch auch mit eher ruhigen und feinfühligen Momenten punkten kann. Auch die Charaktere waren mir, trotz ein paar eher anstrengenden Momenten, super sympathisch und die Liebesgeschichte richtig süss. 

8/10* 

Buchinfos:
Titel: Sternenmeer
Autorin: Tanja Voosen
Erschienen: 23. April 2015
Seitenzahl: 372 Seiten
ISBN: 9781505953541
Ebook: 2,99

Autoreninfos:
 Tanja Voosen wurde 1989 in Köln geboren und lebt heute auch dort. Nach ihrem Abitur begann sie sich sozial zu engagieren und studiert nun Sozialwissenschaften. Ihre Liebe zu Büchern entdeckte sie erst sehr spät. Auch mit dem Schreiben begann sie erst vor wenigen Jahren. Geheimnisse des Himmels, ist der Auftakt zu einer Serie, deren Idee ihr während ihrer Schulzeit kam. Wenn sie nicht gerade damit beschäftigt ist, den Weg nach Hogwarts zu finden, weil die Realität so schlecht ohne echte Magie auskommt, steckt sie ihre Nase in gute Bücher und treibt sich in der Welt der Blogger herum.

Quellen: www.tanjavoosen.blogspot.com; www.goodreads.com 

Kommentare:

  1. Mit hat die Geschichte auch gut gefallen, vor allem die Szene mit dem halb nackten Cowboy am Lagerfeuer! LG Verena von Books-and-cats

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha oh ja die Szene ist echt eine der besten ;D

      Löschen
  2. Hallo Nadja,

    ich danke dir erstmal für deinen Kommentar unter meinem Beitrag im Käsekuchenland. Ich komme jetzt endlich mal dazu, noch einige Blogs zu erkunden. Ich bin auch gleich mal Leser geworden, denn ich bin mir sicher, dass ich hier auch das ein oder andere wahre Abenteuer finden werde!

    Liebe Grüße, Florian

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn ihr also meinen Tag ein bisschen verschönern wollt, schreibt mir doch einen Kommentar. ♥ Ich versuche auch immer möglichst schnell zu antworten. :)