Montag, 27. April 2015

[Rezension] Love Letters to the Dead


Love Letters to the Dead - Ava Dellaira
zum Inhalt:
Für Laurel war der Tod ihrer Schwester ein grosser Schock. Die beiden standen sich sehr nahe und May war Laurels grosses Vorbild. Deshalb wählt Laurel, als sie im Englischunterricht einen Brief an eine verstorbene Person schreiben muss, Kurt Cobain, der Mays Lieblingssänger war. Doch anstatt den Brief ihrer Lehrerin abzugeben, schreibt sie immer weiter Briefe an berühmte Personen, die viel zu früh gestorben sind. Darin erzählt sie ihnen von ihrem Leben, ihrer Familie, ihrer neuen Schule, ihren Freunden und dem Jungen in den sie verliebt ist. Je länger sie schreibt, desto mehr beginnt sie sich zu öffnen und endlich Mays Tod zu verarbeiten...

meine Meinung:
Die wunderschöne Gestaltung des Buches und der tolle Titel haben mich sofort angesprochen. Die Idee hat mir von Anfang an super gefallen und auch die Umsetzung fand ich eigentlich nicht schlecht. Die Briefe sind fast wie ein Tagebuch für Lauren, doch sie haben auf irgendeine Art auch immer ein bisschen mit der Person der sie schreibt zu tun und so lernt man auch etwas mehr über das Leben dieser Persönlichkeiten. Ausserdem sieht man in der Art wie sie ihnen schreibt auch ihre Entwicklung und ich fand es einen interessanten Weg zu zeigen wie Laurel den Tod ihrer Schwester verarbeitet.

Die erste Hälfte des Buches hat mir aber teilweise wirklich Probleme bereitet. Ich hatte leider grosse Probleme einen Zugang zu Laurel zu finden. Auch wenn sie natürlich echt viel durchgemacht hat, hätte ich sie manchmal am liebsten einfach nur angeschrien, sie solle sich endlich zusammen nehmen. Mein Problem war nicht, dass sie den Tod ihrer Schwester noch nicht verarbeitet hat, sondern dass sie sich selbst so im Weg stand. Sie hat nach aussen so getan als wäre alles vollkommen in Ordnung und sich komplett verstellt. Wenn doch jemand hinter ihre Fassade sehen konnte, hat sie sich nur noch mehr verschlossen. Obschon man als Leser ihre Briefe, die fast wie ihr Tagebuch sind, liest blieb Laurel einfach sehr blass und ich konnte absolut nicht mit ihr mitfühlen. 

Was mich weiter an ihr gestört hat war, dass ihr Verhalten und ihre Gedanken auch vom Alter her irgendwie nicht zusammen gepasst haben. Vom Verhalten her sind sie mir irgendwie älter als 15 vorgekommen, aber von den Gedanken her wirkte Laurel irgendwie teilweise auch wieder viel jünger. Besonders aufgefallen ist mir das an ihrer Beziehung zu Sky. Ihre unglaubliche Verliebtheit in ihn, bevor sie überhaupt nur einmal mit ihm gesprochen hat, hat für mich einfach nicht mit der Art wie sich die Beziehung später entwickelt zusammengepasst. Sowieso hat für mich die Chemie zwischen den beiden einfach nicht wirklich gestimmt.

Da die Geschichte eher ruhig und vor allem auf die Charaktere fokussiert ist, musste ich mich die erste Hälfte des Buches wirklich fast durch die Handlung quälen. Doch als ich schon kurz davor war aufzugeben wurde die Geschichte endlich besser, natürlich nicht auf einen Schlag doch ab der Hälfte ging es für mich wirklich aufwärts. Ab diesem Punkt konnte ich auch verstehen, weshalb die Geschichte von vielen mit "The Perks of Being a Wallflower" von Stephen Chbosky verglichen wird. Nicht nur behandelt dieses Buch ähnliche Themen und die Charaktere haben gewisse Ähnlichkeiten, auch die Atmosphäre und die Gefühle, die die Geschichte in mir ausgelöst hat, waren ähnlich. 

Laurel beginnt sich endlich etwas zu öffnen und danach konnte mich die Geschichte auch immer mehr berühren. Ehrlich gesagt war mir Laurel immer noch nicht super sympathisch und ich konnte ihr Handeln noch immer nicht vollkommen nachvollziehen, doch ich konnte ganz klar mehr mit ihr mitfühlen und die Geschichte konnte mich auch endlich fesseln. Die Geschichte ist teilweise wirklich extrem traurig und man erfährt wirklich schlimme Dinge, die den Charakteren zugestossen sind. Dabei wird nichts beschönigt und alles sehr realistisch dargestellt, weshalb die Geschichte teilweise wirklich emotional wird und mich sehr berührt hat. Sie regt definitiv auch zum Nachdenken an. 

Doch die Geschichte wirkt dabei trotzdem irgendwie hoffnungsvoll, denn besonders gegen Ende merkt man, wie Laurel und auch andere Charaktere sich endlich weiter entwickeln können und sie nicht mehr von diesen schlimmen Dingen erdrückt werden. Mir hat das Ende der Geschichte wirklich richtig gut gefallen und ich wünschte nur die erste Hälfte des Buches hätte mich genauso überzeugen können. 

Fazit:  
Ich bin ziemlich hin- und hergerissen was dieses Buch angeht. Während ich mit der ersten Hälfte des Buches wirklich kaum etwas anfangen konnte, hat es sich danach immer mehr gesteigert und das Ende hat mir dann richtig gut gefallen. Ich kann das Buch nicht unbedingt weiterempfehlen, aber gegen Ende hat es mich wirklich sehr berührt und ich bereue es definitiv nicht es gelesen zu haben. 

5/10*

Buchinfos:
(Original)Titel: Love Letters to the Dead
Autorin: Ava Dellaira 
Verlag: cbt Verlag
Erschienen: 23. Februar 2015
Seitenzahl: 416 Seiten
ISBN: 978-3-570-16314-6
Gebundene Ausgabe: 17,99 €, 24,50 CHF
Kaufen?  

Autoreninfos: 
Ava Dellaira ist Absolventin des Iowa Writers’ Workshop, an dem sie als Truman Capote Stipendiatin teilnahm. Sie wuchs in Albuquerque, New Mexiko auf. Ihren Bachelor machte sie an der Universität von Chicago. Sie glaubt, dass Love Letters to the Dead seinen Anfang nahm, als sie das zweite Mal in ihrem Leben ein Album kaufte –, Nirvanas In Utero – es sich in Schleife anhörte und dabei ihr Tagebuch vollschrieb. Heute lebt Ava Dellaira in Santa Monica, ist in der Filmbranche tätig und arbeitet an ihrem zweiten Roman.

Quelle: www.randomhouse.de/cbt/ 

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Auch mich konnte dieses Buch nur bedingt begeistern, schade eigentlich denn die Grundidee und Thematik hatten so so viel Potential! :/

    Liebste Grüße, Natascha von den Bücherjunkies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa ich hatte mir echt mehr davon erhofft und das Ende hat dann auch gezeigt wie gut eigentlich die ganze Geschichte hätte sein können... :/

      glg Nadja

      Löschen
  2. Hey :)
    Erst mal: Schöner Blog! Dein Header ist echt mal ein Traum. ♥ Aber auch ansonsten gefällt es mir hier sehr gut. :) Meine Blog-Liste steigt und steigt. ;)
    Schade, dass dir das Buch nicht ganz so gut gefallen hat. Ich kann deine Kritikpunkte verstehen, auch, obwohl es mich schon sehr überzeugen konnte.
    Hab einen schönen Abend
    GlG
    Kitty ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi und herzlich willkommen :)

      Danke <3 Den Header habe ich Tanja von Tanjas Rezensionen zu verdanken :) Ich glaube das Buch ist wirklich so eines, dass man halt entweder liebt oder dann nicht besonders viel damit anfangen kann...

      glg Nadja <3

      Löschen
  3. Hallo! Das Buch steht ganz weit oben auf meiner Wunschliste. Schade dass es dir nicht so gut gefallen hat, aber manchmal lohnt sich auch ein Buch auch nur wegen des Endes. Und das hat dir ja doch gefallen, es scheint als nicht ganz hoffnungslos zu sein?

    Viele Grüße, Ramona

    PS: Kann mich Kitty nur anschließen, dein Header ist großartig. (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :D
      Das Buch ist echt schwierig, viele Leute mögen es total und auch wenn ich es nicht so toll fand, kann ich auch diese Meinungen irgendwie verstehen... :)

      glg Nadja

      Löschen
  4. Huhu :)

    ich habe deinen Blog bei Steffis Bücher Bloggeria entdeckt :) Ich bleibe gleich mal als Leserin hier <3
    Ich würde mich riesig freuen, wenn du auch mal bei mir Halt machen würdest. ;) Ich hoffe sehr, dass es dir bei mir gefallen wird. Vielleicht hast du ja auch Lust bei einer meiner Aktionen teilzunehmen?!

    http://lovinbooks4ever.blogspot.de

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :D

      Herzlich Willkommen, schön das es dir hier gefällt. Schaue gerne auch mal bei dir vorbei :D

      glg Nadja

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn ihr also meinen Tag ein bisschen verschönern wollt, schreibt mir doch einen Kommentar. ♥ Ich versuche auch immer möglichst schnell zu antworten. :)