Montag, 29. September 2014

[Kurzrezension] False Memory

Kurzbeschreibung:
Miranda wakes up alone on a park bench with no memory. In her panic, she releases a mysterious energy that incites pure terror in everyone around her. Except Peter, a boy who isn’t at all surprised by Miranda’s shocking ability.

Left with no choice but to trust this stranger, Miranda discovers she was trained to be a weapon and is part of an elite force of genetically-altered teens who possess flawless combat skills and powers strong enough to destroy a city. But adjusting to her old life isn’t easy—especially with Noah, the boyfriend she can’t remember loving.

Then Miranda uncovers a dark truth that sets her team on the run. Suddenly her past doesn’t seem to matter... when there may not be a future. (Quelle: Goodreads)
  
meine Meinung:
False Memory beginnt direkt super spannend und actionreich. Man wird zusammen mit der Protagonistin Miranda, die ihr Gedächtnis verloren hat, direkt in das Geschehen hineingeworfen und hat erstmal keine Ahnung was überhaupt passiert. Nachdem Miranda direkt eine Massenpanik auslöst, stellen sich einem etwa tausend Fragen, die zwar teilweise beantwortet werden, doch nicht ohne direkt neue Fragen aufzuwerfen.

Durch die super spannende und actionreiche Handlung kann man das Buch kaum aus der Hand legen und es liest sich weg wie nichts. Zudem schafft es Dank Krokos auch seine Leser immer wieder durch unerwartete Wendungen zu überraschen und man merkt mit der Zeit, dass die Geschichte weit komplexer ist, als man anfangs dachte.

Durch das schnelle Tempo hatte ich allerdings etwas Probleme einen Zugang zu den Charakteren zu finden, besonders auch weil sich Miranda an niemanden mehr erinnern kann und man ja aus ihrer Sicht liest und somit eigentlich fast nichts über die anderen erfährt. Auch fand ich das Verhalten der Personen nicht immer wirklich nachvollziehbar und ganz logisch.

Mit der Zeit hatte ich allerdings immer weniger Probleme damit und habe auch begonnen Miranda richtig zu mögen, sie ist nämlich eine echte Kick-Ass Heldin. Nur der Tod einer gewissen Person hat mich etwas gestört, denn er gab mir das Gefühl, dass diese Figur eigentlich fast überflüssig war. Nach den Dingen, die man am Ende dieses Teils erfährt bin ich schon super gespannt wie es im zweiten Teil mit Miranda und ihren Freunden weiter geht.

7/10*

Kommentare:

  1. Klingt interessant!
    Aber wenn es so schnell hin und her geht ist es doch eher schlecht als gut oder? Ich weiß nicht... ich brauch so paar Pausen im Buch wo man alles verdauen kann (so wie bei Malificent... es gab nur Höhepunkte und fast gar keine Pausen deswegen war es eher ein wenig langweilig als... wirklich klasse... hatte aber tolle Quali :D!)

    Wünsch dir eine schöne Woche

    Liebe Grüße

    Alisia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also es gibt schon aus Szenen wo nicht nur Action ist, wo beispielsweise die Charaktere beraten was sie als nächstes tun wollen usw. aber auch diese Szenen sind super interessant, weil man da meistens wieder was neues erfährt oder so, also es wird nie langweilig und diese "ruhigeren" Szenen halten auch nie lange an. Ich mochte das aber eigentlich, manchmal muss man das Buch halt doch schnell weglegen um alles zu verdauen (das fiel mir aber immer echt schwer). ;)

      glg Nadja

      Löschen
  2. Ich fand gerade das Tempo total geil :D und die Charaktere mochte ich auch alle irgendwie, aber das ist eh so ne "Hit Reihe" bei mir, hin und weg bei jedem Band xDD Aber freut mich, dass es bei dir so gut abgeschnitten hat :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mochte Noah ehrlich gesagt nicht wirklich, jedenfalls am Anfang und Olive fand ich irgendwie überflüssig. Aber Miranda wurde mit der Zeit echt cool und ich finde Rhys echt interessant. Ich muss unbedingt auch weiter lesen. :)

      glg Nadja <3

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn ihr also meinen Tag ein bisschen verschönern wollt, schreibt mir doch einen Kommentar. ♥ Ich versuche auch immer möglichst schnell zu antworten. :)