Freitag, 25. April 2014

[Monatsaufgabe] Tag der Protagonisten

Ich mache dieses Jahr wieder bei der ABC-Challenge der Protagonisten von Favola mit und dieses Mal gibt es auch jeden Monat eine Aufgabe, die man lösen kann um zusätzliche Punkte zu erhalten. Wie ihr sehen könnt handelt der Tag, passend zur Challenge, von Protagonisten und da ich die Fragen sehr interessant finde, habe ich mich dazu entschlossen mitzumachen und ein paar zusätzliche Punkte zu sammeln. :)

Warnung dieser Post wird ziemlich lang! ;)

1. Welches ist dein liebster Held, dein Lieblingsprotagonist?
Die erste Person, die mir bei dieser Frage in den Sinn gekommen ist, ist Percy Jackson. Was ich an ihm besonders mag ist sein Humor, aber auch, dass er immer für seine Freunde da ist. Er ist eigentlich nicht so der typische Held, aber dafür super sympathisch. Ein weiterer alles andere als gewöhnlicher Held ist Skulduggery Pleasant, auch er überzeugt vor allem mit seinem tollen Humor und man findet sicher nirgends ein cooleres Skelett. Als letztes möchte ich auch noch Harry Potter erwähnen, ich bin fast wie mit ihm aufgewachsen, ich fand ihn auch immer super sympathisch und habe über sieben Bücher mit ihm mitgefiebert. Ach ja, bei allen den erwähnten Helden, sind die Bücher aus denen sie stammen nach ihnen benannt. ;)

2. Welches ist deine liebste Heldin, deine Lieblingsprotagonistin?
Meine absolute Lieblingsheldin ist schon seit vielen Jahren Hermione aus den Harry Potter Büchern (falls die jemand nicht kennt). Ich habe mich früher irgendwie immer total mit ihr identifiziert und ich mag sie auch jetzt noch total, sie ist sehr intelligent und auch eine tolle Freundin, ich will mir gar nicht vorstellen, was Harry und Ron ohne sie gemacht hätten. Eine weitere meiner Lieblingsheldinnen ist Gwen aus der Edelstein-Trilogie, an ihr mochte ich besonders, dass sie wirklich wie ein ganz normales Mädchen wirkt, weshalb ich gut mit ihr mitfühlen kann. Ausserdem mag ich ihre tollpatschige, aber schlagfertige Art und auch wenn sie teilweise etwas naiv sein kann, ist sie doch nicht blöd und glaubt nicht alles was man ihr sagt, sondern hinterfragt die Dinge. Meine dritte Lieblingsheldin ist Hazel aus Das Schicksal ist ein mieser Verräter. Ich mochte einfach ihre ganze Lebenseinstellung total, dass sie trotz ihrem schweren Schicksal noch so positiv bleibt.
  
3. In welchen Charakter hast du dich sofort verliebt?
Als erstes einmal hätte wir da Jace aus den Chroniken der Unterwelt. Er ist eigentlich so der typische Bad Boy. Ich mag an ihm vor allem seine sarkastische Art, ausserdem ist er natürlich auch ein toller Schattenjäger. Auch wenn er am Anfang ziemlich arrogant erscheint, aber sobald man hinter seine Fassade blicken kann, sieht man, dass er eigentlich total liebenswert ist. ;) Jemand in den ich mich wohl wirklich sofort verliebt habe ist Adrian aus der Vampire Academy Reihe. Ich war sofort fasziniert von seinem Charakter, denn auch er verbirgt vieles hinter einer arroganten Fassade. Wenn ich ans Roses Stelle gewesen wäre hätte ich mich eindeutig für Adrian und nicht für Dimitri entscheiden, ich finde ihn als Charakter einfach viel interessanter, ausserdem hat er auch einen tollen Sinn für Humor. Dann wäre hier natürlich auch noch Beck aus der Riley Blackthorne Reihe. Hm ja, irgendwie ergibt sich hier langsam ein bisschen ein Muster, auch sein Charakter geht definitiv in eine ähnliche Richtung wie die oben genannten. Auch er ist alles andere als perfekt, dafür aber sehr interessant. ;)

4. Mit wem aus der Buchwelt könntest du Pferde stehlen?
Freunde sind natürlich auch immer wichtig und meiner Meinung nach hat es da Gwen aus der Edelstein-Trilogie wohl am Besten getroffen. Sowohl Leslie, als auch Xemerius hätte ich beide sehr gerne als Freunde. Sie sind beide sehr loyal und wohl für jeden Spass zu haben, auch zum Pferdestehlen. Ausserdem ist mit den beiden gute Laune garantiert, ich beneide Gwen um die beiden echt noch fast mehr als um Gideon. ;) Ein anderer echt toller Freund und super sympathischer Charakter ist Roar aus der Gebannt-Reihe. Ich glaube mit ihm würde ich mich auch super verstehen, auch er ist total loyal und er wäre sicher immer für mich da wenn es mir schlecht geht, aber gleichzeitig wäre er auch sofort dabei, wenn es darum geht ein Abenteuer zu erleben.

5. Welches ist dein liebstes Paar?
Im Grossen und Ganzen mag ich eigentlich fast alle Paare in der Buchwelt oder ich bin jedenfalls nur selten wirklich komplett unzufrieden. Eines meiner absoluten Lieblingspaare sind Lucinda und Joaquin aus Blutbraut. Lynn Raven schreibt einfach toll und ich liebe es, wenn man beim Lesen richtig spürt, wie die Chemie zwischen den beiden stimmt. Die beiden verlieben sich auch nicht auf den ersten Blick ineinander, sondern man kann richtig schön mitverfolgen, wie sich ihre Liebe entwickelt. Genau dasselbe lässt sich eigentlich auch über Lijanas und Mordan aus Der Kuss des Kjer sagen. Lynn Raven erschafft aber auch echt tolle Charaktere, mit denen man total mitfühlen kann. Als drittes wären da noch Gaia und Leon aus der Birthmarked-Trilogie. Die beiden haben für mich auch einfach toll zusammen gepasst und sich gegenseitig toll ergänzt.

6. Mit welchem Paar konntest du dich so gar nicht anfreunden?
Wie oben schon erwähnt mag ich eigentlich die meisten Paare, es gibt aber auf ein paar mit denen ich mich nicht so ganz anfreunden konnte. Meistens sind dies aber Paare, die sowieso nicht allzu lange zusammen bleiben. Das schrecklichste Paar fand ich eindeutig Ron und Lavender aus der Harry Potter-Reihe. Glücklicherweise waren die beiden nicht allzu lange zusammen, denn sie haben einfach nicht zusammen gepasst und ihre Spitznamen waren echt schrecklich. Ein weiteres Paar welches ich nicht mochte waren Rose und Adrian aus der Vampire Academy Reihe. Wie ihr weiter oben schon lesen konntet mag ich Adrian total und deshalb tat er mir einfach super leid, weil es offensichtlich war, dass Rose nicht dasselbe für ihn empfindet, wie er für sie. Als drittes kommt jetzt noch ein Paar, welches vermutlich länger zusammenbleibt, obschon ich das nicht genau weiss, weil ich den zweiten Teil der Trilogie bisher nicht gelesen habe. Ich rede von Cole und Griffon aus Für immer die Seele, ich fand die beiden mit der Zeit ziemlich nervig, mir war keiner der beiden wirklich sympathisch und zusammen mochte ich sie irgendwie noch weniger.

7. Wer ist dein liebster Nebencharakter?
Ich bin ein absoluter Fan von Nebencharakteren und ich könnte hier wirklich einige Aufzählen, es fiel mir wirklich schwer mich zu entscheiden. Als erstes einmal hätten wir da Puck aus der Plötzlich Fee Reihe. Sein Humor ist einfach unschlagbar, selbst in den gefährlichsten Situationen kann er nie wirklich ernst bleiben. Ausserdem ist er aber auch ein super Freund, obschon es für ihn sicher nicht einfach ist, wenn sein bester Freund/Feind, mit dem Mädchen zusammen kommt, in das er auch verliebt ist. Ein weiterer meiner Lieblingscharakter ist Minho aus der Maze Runner-Trilogie auch er punktet mit seinem Humor. Er war mir irgendwie sofort sympathisch und ich fand ihn fast interessanter als die Hauptpersonen. Auch nicht zu vernachlässigen ist Sturmhond aus der Grischa-Trilogie. Er ist ein extrem interessanter und vielschichiger Charakter und obschon ich mir nie sicher wahr, ob man ihm wirklich trauen kann, konnte ich gar nicht anders, als ihn zu mögen.

  8. Wen kürst du zum fiesesten Antagonisten?
Als erste ist mir bei dieser Frage Bellatrix Lestrange in den Sinn gekommen, für mich kommt sie irgendwie noch vor Voldemort, was wohl hauptsächlich daran liegt, dass sie es wirklich geniesst Menschen zu quälen und zu töten. Natürlich muss Voldemort aber natrülich auch erwähnt werden, schliesslich auch er absolut böse, doch bei ihm ist es nicht nur die Freude am töten, die ihn antreibt. Dennoch ist er natürlich absolut unheimlich und ich bin froh nicht an Harrys Platz zu stehen. Auch wenn ich eigentlich nicht drei Charakter aus derselben Reihe wählen wollte, habe ich mich doch für Dolores Umbridge entschieden. Ihr ganzes übertrieben süsses Auftretten, hinter der sich eine solche Graumsamkeit verbirgt, macht sie für mich zu dem Charakter, denn ich wohl am meisten gehasst habe, bei ihr bekomme ich echt Aggresionen. 

  9. Wem würdest du gerne einmal gehörig deine Meinung sagen?
Diese Frage ist für mich schwierig zu beantworten, da es meistens einfach in bestimmten Situationen ist, wo sich gewisse Charaktere einfach so doof verhalten, dass ich sie am liebsten anschreien würde. Eine Person, bei der ich diesen Drang ziemlich häufig hatte war Sansa Stark aus A Game of Thrones. Auch wenn es sich im zweiten Teil nun etwas gebessert hat, war sie vorher einfach so extrem nervig mit ihren ständigen Schwärmereien für ein totales Arschloch, dass ich ihr wirklich gerne mal ausführlich die Meinung gesagt hat. Auch Ember aus Artikel 4 hätte ich das gesamte Buch über einfach nur anschreien können, sie hat mich wirklich extrem genervt. Sie hat sich und Chase ständig unnötig in Schwierigkeiten gebracht und war dabei auch noch extrem unsymphatisch. Als letztes wäre da auch noch Zoey Redbird aus der House of Night Reihe, die riesige Probleme hat sich für einen Freund zu entscheiden und deshalb teilweise etwa drei gleichzeitig hat. Ja, ihr würde ich auch echt gerne mal die Meinung sagen, auch wenn ich die Reihe abgebrochen habe.

  10. War für dich schon einmal der Antagonist der eigentliche Held?
Bei dieser Frage ist mir als erste Cole aus der Ewiglich-Trilogie in den Sinn gekommen. Im ersten Teil mochte ich ihn anfangs wirklich gar nicht, doch er hat sich immer mehr entwickelt und am Ende des zweiten Buches war er dann sogar einer meiner Lieblingsfiguren. Er hat klar noch immer Fehler, doch man merkt, dass sein Charakter sehr vielschichtig ist und er eindeutig nicht nur auf Macht aus ist. Ein weiterer Kandidat wäre da natürlich auch Snape aus den Harry Potter Büchern, auch wenn er mir nie wirklich sympathisch war, war er am Ende doch ein Held und er hat mir richtig Leid getan. Als drittes wäre da auch noch Luke aus der Percy Jackson Reihe, eigentlich ist er mir sowieso nie so richtig wie ein Bösewicht vorgekommen, weil man bei ihm eigentlich seine Beweggründe relativ gut verstehen kann. Etwas, was ziemlich am Ende des letzten Teils geschieht, hat dies für mich dann aber endgültig bestätigt.



Irgendwie ist mir beim ausfüllen aufgefallen, dass ich so ziemlich alle Fragen mit Leuten aus den Harry Potter Büchern hätte beantworten können. Ich habe jetzt aber versucht, möglichst viele verschiedene Bücher zu berücksichtigen.
Mich würde aber natürlich auch interessieren, ob ihr ähnlich geantwortet hättet oder ob ihr teilweise ganz anderer Meinung seid. Ich freue mich auf eure Kommentare. :)
glg Nadja


Kommentare:

  1. Mein liebster Held ist auch Harry Potter. Beim zweiten stimme ich dir ebenfalls zu (in allen Punkten). Bei 3. hätte ich sofort "Four" gesagt. Er ist so toll. ♥ 4. stimme ich erneut zu. 5. Ist bei mir Kaylee & Todd. Bei 6. weiß ich jetzt nicht so genau. 7. ist Todd. 8. Hast du total Recht. :) 9. Die Protagonistin aus "Splitterherz". Ich habe ihren Namen vergessen, weil ich sie so überhaupt nicht leiden konnte. -.- 10. Eindeutig Snape.
    Wie du siehst, hätte ich diesen TAG fast genauso ausgefüllt wie du. ;)
    GLG
    Kitty ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha ja da hätten wir wirklich ziemlich viele ähnliche Antworten. :)
      Bei Frage 3 wäre Four für mich auch noch fast in Frage gekommen, aber es gibt einfach zu viele. ;)
      Kaylee & Todd ist eine interessante Antwort, ich mag Todd zwar total, aber Nash ist irgendwie auch toll, auch wenn er echt scheisse gebaut hat.
      Zu 7. jep Todd ist toll! <3 Bei 9. ja die Prota aus Splitterherz hat mich auch oft genervt, deshalb habe ich auch immer noch nicht weiter gelesen.

      Also sogar bei den Fragen, wo du anders geantwortet hättest, stimme ich deinen Antworten auch zu ;)

      glg Nadja

      Löschen
  2. Hoi Nadja

    Schön, dass du bei meinem TAG mitgemacht hast :-)
    Ah, bei der letzt Frage bin ich genau deiner Meinung! Jack aus "Ewiglich" ist mir einfach zu blass. Und da Cole in Band 1 noch einfach der Antagonist war, konnte es mich noch nicht wirklich begeistern .... in Band 2 hat sich das aber wirklich geändert. Cole hat sich enorm entwickelt, viele Facetten gezeigt und überrascht ....

    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Jack ist nett und alles aber Cole ist einfach viiiieeeelll interessanter. ;) Ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil, der ja zum Glück bald erscheint. :D

      glg Nadja

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn ihr also meinen Tag ein bisschen verschönern wollt, schreibt mir doch einen Kommentar. ♥ Ich versuche auch immer möglichst schnell zu antworten. :)