Sonntag, 23. Juni 2013

Kyria & Reb 2

Kyria & Reb: Die Rückkehr - Andrea Schacht

zum Inhalt:
Nachdem Kyria mehrere Monate auf dem Land fern von der Kontrolle von New Europe gelebt hat, kehrt sie schweren Herzens wieder in ihre Heimat zurück. Sie will ihrer Mutter beistehen, die sich gerade im Wahlkampf befindet und ausserdem herausfinden wer der Mörder ihres Vaters war. Dafür muss sie Reb zurücklassen, doch vergessen kann sie ihn nicht. In ihrer Heimat hat sie aber bald andere Probleme, denn anscheinend hat es jemand auf sie abgesehen, sie muss ständig auf der Hut sein. Kann es sein, dass der Mörder ihres Vater nun auch hinter ihr her ist? Dann taucht auch Reb wieder in der Stadt auf und das Gefühlschaos ist perfekt...

meine Meinung:
Nachdem Kyria nach New Europe (NuYu) zurückkehrt, nimmt sie zuerst eine andere Identität an, da sie nicht weiss ob sie sicher ist. Sie arbeitet in einer Bäckerei und lernt das Leben der normalen Bevölkerung kennen. Bisher kannte sie nur das sehr luxuriöse und behütete Leben, dass die oberste Klasse, die Electi führen und das Leben auf dem Land, welches sie in den letzten Monaten kennengelernt hat. Kyria erfährt aber nicht nur mehr über die Lebensweise der normalen Leute, sondern sie beginnt sich auch immer mehr mit der Politik zu beschäftigen. Zum Einen weiss sie nun, dass das System von New Europe keinesfalls so perfekt ist wie es scheint und sie eine komplett andere Lebensweise kennengelernt, zum Anderen verfolgt sie natürlich auch den Wahlkampf, den ihre Mutter gegen eine andere Kandidatin führt.

Durch diesen Wahlkampf und dadurch, dass Kyria sich mit der Politik beschäftigt lernt man in diesem Teil auch noch etwas mehr über NuYu und man schaut immer mehr hinter die glanzvolle Fassade und sieht, dass das System noch weit mehr Fehler hat, als man als Leser, und auch als Kyria, dachte. Beispielsweise wird den Leuten übertrieben Angst gemacht vor Krankheiten und falscher Ernährung und die Leute werden dadurch richtig manipuliert.
Doch nicht nur die Politik spielt eine wichtige Rolle, auch Wagenrennen sind in diesem Teil ein grosses Thema. Reb will nämlich wie früher sein Vater Wagenlenker werden und wird von diesem ausgebildet. Auch Cam, ein "Rebell" und Electi, den man schon aus dem ersten Teil kennt und der aber in diesem Teil eine grössere Rolle spielt, strebt eine Karriere als Wagenlenker an. Dadurch beginnt sich Kyria immer mehr für diesen Sport zu interessieren und besucht auch mehrere Rennen. Auch dadurch lernt sie eine neue Welt kennen, denn die Wagenlenker sind nicht so wie die anderen Männer, die von den Frauen unterdrückt werden.

Die Autorin hat es geschafft all diese verschiedenen "Welten", die Kyria in diesem Buch kennenlernt sehr gut darzustellen. Alles wirkt wirklich durchdacht und auch die Geschichte ist sehr gut geplant. Kyria macht auch in diesem Teil wieder eine grosse Entwicklung durch, sie wird immer noch selbstsicherer und stärker, ausserdem durchschaut sie das System von NuYu immer mehr. Auch wenn in der Geschichte viel Politik vorkommt, macht dies das Buch keinesfalls langweilig, denn es war wirklich interessant mehr über die Welt die sich die Autorin ausgedacht hat zu erfahren. Nur die Action kam deshalb eher ein bisschen zu kurz. Dadurch, dass diese Gesellschaft in der Geschichte so gut erklärt wird, bringen einen die Geschehnisse und all die dunklen Geheimnisse die Kyria aufdeckt auch sehr zum Nachdenken. Ausserdem gibt es natürlich auch noch die Suche nach dem Mörder von Kyrias Vater, welche die Geschichte super spannend macht. Mehrmals gerät auch Kyria in Gefahr und der Showdown gegen Ende des Buches war wirklich nervenaufreibend. 

Wie schon erwähnt hat sich Kyria auch in diesem Teil ziemlich weiter entwickelt, man merkt jetzt von Anfang an, dass sie stark und nicht mehr so naiv ist, dennoch entwickelt sie sich noch weiter und wird immer selbstbewusster. Man merkt auch, dass sie manchmal ziemlich dickköpfig ist und ihre eigene Meinung durchsetzten will, ausserdem lässt sie sich nicht gern etwas vorschreiben und tut nicht immer genau was sie tun sollte. 
Neben Kyria spielt natürlich auch Reb wieder eine wichtige Rolle, bei ihm merkt man, dass er immer noch Probleme hat anderen zu vertrauen. Er öffnet sich aber Kyria immer mehr, dennoch bleibt er eher wortkarg, mürrisch und eindeutig ein Rebell. 
Die beiden sind auch immer noch ein echt tolles Paar, obschon es mir ein bisschen viel hin und her und ständige Eifersucht war. Oft sind sie auch gar nicht wirklich zusammen, weil Kyria in der Stadt ist und Reb bei seinem Vater ist oder in der Welt herumreist. Es gibt aber auch kleinere Kapitel die aus der Sicht von Reb erzählt sind, so dass man immer weiss was bei ihm so läuft.  

In diesem Teil spielt nun aber auch Cam, welcher ja in einer Untergrundorganisation ist und Kyria und Reb im ersten Teil bei der Flucht geholfen hat, eine wichtige Rolle. Cam heisst eigentlich Ole Mac Fuga und ist ein Electi, er hilft Kyria nachdem sie wieder zurück nach NuYu kommt und wird ein bisschen zu ihrem Vertrauten. Zwischen ihm und Kyria entwickelt sich auch ein bisschen etwas, was vielleicht mehr als Freundschaft ist. Cam ist ein sehr interessanter Charaktere, besonders weil er so viele Facetten hat, zum Einen ist er der mysteriöse Mann, der im Hintergrund die Fäden zieht, dann ist er ein Electi und auch noch ein Wagenlenker. 
Ein neuer Charakter ist Xarina, die auch wie Kyria und Cam eine Art Doppelleben führt. Sie wird eine gute Freundin für Kyria und hilft ihr nicht nur bei ihren Nachforschungen bezüglich des Mörders ihres Vaters, sondern auch bei ihrem Gefühlschaos. 

Das Cover gefällt mir immer noch sehr gut, auch wenn ich die Farbgebung beim ersten Teil etwas schöner fand. Ich mag es, dass die Cover ähnlich sind, aber nicht genau gleich. Den Titel Kyria & Reb mag ich noch immer nicht wirklich, weil er mich an Cassia & Ky erinnert. Der Untertitel "Die Rückkehr" finde ich aber wirklich passend.

Fazit:
 Ein guter zweiter Teil, ich habe eigentlich nur ganz kleine Kritikpunkte, was eigentlich fast nur die Beziehung von Kyria und Reb angeht und dass die Geschichte lange nicht wirklich actionreich war. Die Geschichte war aber dennoch super spannend und gut durchdacht, ausserdem fand ich die Charaktere alle sehr gelungen. 

8/10*

Buchinfos:
Titel: Kyria & Reb - Die Rückkehr
Autor: Andrea Schacht
Verlag: Ink
Erschienen: 10. Januar 2013
Seitenzahl: 352 Seiten
Gebundene Ausgabe

Autoreninfos:
Andrea Schacht hat lange Jahre als Wirtschaftsingenieurin gearbeitet, bis sie sich entschloss, ihre wahre Leidenschaft, das Schreiben, zu ihrem Beruf zu machen. Vor allem mit ihren historischen Romanen um die Kölner Begine Almut Bossart erlangte sie große Bekanntheit. Ihre Bücher stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten.

Rezension zum ersten Band!

Quellen: www.egmont-ink.de; www.amazon.de

Kommentare:

  1. Hoi Nadja
    Ah, ich sollte endlich Band 1 lesen. Den wollte ich damals unbedingt sofort und jetzt liegt er immer noch auf dem SuB. Eigentlich schade ...

    LG Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja dieses Problem kenne ich! Ich hoffe du findest bald Zeit das Buch zu lesen.

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn ihr also meinen Tag ein bisschen verschönern wollt, schreibt mir doch einen Kommentar. ♥ Ich versuche auch immer möglichst schnell zu antworten. :)