Samstag, 11. Mai 2013

Büchermonat April 2013

In meinen Büchermonat Posts möchte ich euch jeweils alle Bücher, die ich in einem Monat gelesen habe und zu denen es keine richtige Rezension geben wird kurz vorstellen. Ich hoffe diese Kurzrezensionen sind für euch hilfreich auch wenn ich darin nur eine sehr beschränkte und subjektive Übersicht geben kann, was mir an den Bücher gefallen oder auch nicht gefallen hat. Wenn ihr zu irgendeinem Buch mehr wissen wollte schreibt einfach einen Kommentar und ich werde versuchen eure Fragen so schnell und gut wie möglich zu beantworten.

The Silver Linings Playbook - Matthew Quick
Dieses Buch musste ich für den Englischunterricht lesen, allerdings durften wird uns die Bücher in kleinen Gruppen selbst aussuchen. Der Film zu Silver Linings hat mir sehr gut gefallen, deshalb habe ich mich auch darauf gefreut das Buch zu lesen. Während dem Lesen ist mir ziemlich schnell aufgefallen, dass es zwischen dem Film und dem Buch sehr grosse Unterschiede gibt. Dennoch hat mir auch das Buch wirklich gut gefallen. Die Hauptpersonen Pat und Tiffany fand ich total sympathisch und ich mochte ihre Art sehr. Das Buch hatte dadurch auch einen echt tollen und einzigartigen Charme und einen super Humor. Ausserdem hat es sicher super locker und flüssig lesen lassen. Viele Dinge haben mir so wie sie im Buch waren sogar besser gefallen, als im Film. Das Buch ist absolut lesenswert und ich habe es sehr genossen, wohl meine liebste Schullektüre, die ich je lesen musste. 9/10*      
                   
Dieses Buch habe ich zusammen mit meiner kleinen Schwester gelesen und wir hatten es innerhalb von einem Tag durchgelesen. Die Geschichte ist sehr unterhaltsam, ich mochte den humorvollen Schreibstil und die sarkastische Art der Protagonistin Jess total. Auch die Idee der Geschichte fand ich eigentlich ziemlich interessant, Jess wird nämlich eines Tages vom Blitz getroffen und von da an träumt sie von vermissten Personen und weiss danach wo sie zu finden sind. Leider wirkt die Umsetzung der Idee dann aber ein bisschen chaotisch und planlos und teilweise wirklich unrealistisch und unlogisch. Auch ging mir Protagonistin teilweise echt auf die nerven, weil sie einfach komplett ohne nachzudenken gehandelt hat. Dennoch konnte das Buch uns gut unterhalten, zumal es nie langweilig wird, sehr actionreich und mit rund 250 Seiten ziemlich kurz ist. Ich würde das Buch aber eher für jüngere so 12-14 jährige empfehlen, meiner Schwester (13) hat es jedenfalls sehr gut gefallen. 6/10*

Beautiful Creatures - Kami Garcia & Margaret Stohl
Dieses Buch habe ich eigentlich hauptsächlich gelesen, weil ich mir den Film im Kino anschauen gehen wollte, daraus wurde dann leider nichts, ich bin trotzdem froh das Buch gelesen zu haben. Was ich sofort total mochte an der Geschichte ist, dass sie aus der Sicht von Ethan erzählt wird. Ich finde es ist viel zu selten der Fall das solche Geschichte aus der Sicht des Jungen erzählt werden. Ausserdem mochte ich Ethan sofort, er war mir sofort sympathisch und ich fand es super interessant, wie er sich selbst und die Welt sieht. Doch auch die anderen Charaktere fand ich sehr gelungen und interessant. Ich mochte auch die düstere, stürmische Atmosphäre der Geschichte sehr und ich habe mich während des Lesens wirklich so gefühlt als wäre ich in Gatlin. Die Beschreibungen von Gatilin fand ich auch super gelungen, ich konnte mir den kleinen Ort richtig gut vorstellen. Eher negativ fand ich, dass sich die Geschichte teilweise doch ziemlich gezogen hat, die 563 Seiten hätte man für meinen Geschmack doch ein bisschen kürzen können. Ausserdem fand ich die Geschichte teilweise auch etwas kitschig und zu fest auf die Liebesgeschichte konzentriert und deshalb war auch die Handlung nicht immer super interessant. Dennoch bin ich gespannt auf den zweiten Teil. 8/10*

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht wirklich erklären, weshalb es so lange gedauert hat, bis ich zum zweiten Teil der Skulduggery Pleasant Reihe gegriffen habe, wo mir doch der erste Teil schon so gut gefallen hat. Zum Glück habe ich es letzten Monat aber dann endlich getan und jetzt würde ich am liebsten die gesamte Serie in einem Rutsch verschlingen. Die Geschichte konnte mich wieder mit einer spannend und actionreichen Handlung, sympathischen und interessanten Figuren und jede Menge genialer Dialoge überzeugen. Auch wenn des äussere der Bücher ältere Leser vielleicht etwas abschrecken könnten, ist die Serie eindeutig nicht nur für Kinder lesenswert. Derek Landy scheint unendlich viele kreative Ideen zu haben, so dass es einem beim Lesen ganz sicher nie langweilig wird und ausserdem verfügt er auch noch über einen unschlagbaren Humor. Ich glaub man kann sagen, dass man wohl nirgends ein cooleres, witzigeres, liebenswerteres und von sich selbst überzeugteres Skelett findet als Skulduggery. Ich freue mich schon auf die weiteren Bände. 10/10*

Diesen Monat habe ich zudem Göttlich verliebt, Soul Screamers 3 und Das verbotene Eden - Logan und Gwen gelesen. Zu Göttlich ist die Rezi schon online und zu den anderen zwei Büchern folgt die Rezi bald.

Ich wünsche auch allen noch ein schönes Wochenende!
glg Nadja

Kommentare:

  1. Hallo Anouk,

    Um die Skulduggery Pleasant-Reihe schleiche ich nun schon so ewig rum und bin mir einfach nicht sicher. Da machst du es mir irgendwie nicht leichter. So langsam geht der Daumen eindeutig nach oben...;-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war anfangs auch eher skeptisch aber nachdem Tanja so sehr von den Büchern geschwärmt hat musste ich ihnen einfach eine Chance geben und sie sind wirklich toll. Meine Schwester und meine Mutter lesen die Reihe beide auch und mögen die Büchern auch total.

      glg Anouk

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn ihr also meinen Tag ein bisschen verschönern wollt, schreibt mir doch einen Kommentar. ♥ Ich versuche auch immer möglichst schnell zu antworten. :)