Montag, 27. Februar 2012

Soul Screamers

Soul Screamers: Mit ganzer Seele - Rachel Vincent

zum Inhalt:
Als sich Kaylee zusammen mit ihrer besten Freundin in einen Club schleicht wollen die beiden nur ein bisschen tanzen und Spass haben. Doch der Abend verläuft komplett anders als erwartet. Kaylee wird von Nash, einem der schärfsten Typen an ihrer Schule, angesprochen, was sie zuerst kaum glauben kann. Doch dann geschieht etwas, womit sie noch weniger gerecht hätte und dass noch merkwürdiger ist. Ihr fällt ein Mädchen auf, welches von einer dunklen Wolke aus Nebel umgeben ist und sie spürt denn Drang so laut wie nur irgendwie möglich zu schreien. Sie ist sich sicher, dass das Mädchen sterben wird. Da sie es kaum schafft gegen den Drang an zu kämpfen rennt sie raus, trotz der Gewissheit sich damit vor Nash zu blamieren. Doch anders als erwartet ist er nicht peinlich berührt von ihrem Anfall, sondern probiert ihr zu helfen, was ihm teilweise sogar gelingt. Die Erleichterung hält allerdings nicht lange, denn Kaylee erfährt, dass das Mädchen wirklich gestorben ist und sie bleibt nicht die einzige...

zum Inhalt:
Schon der Klappentext versprach einen spannende Geschichte und nachdem ich dann auch noch ein paar sehr begeisterte Rezensionen gelesen hatte, war für mich klar, dass ich Soul Screamers unbedingt lesen musste. Schon früh war für mich klar, dass ich hier zum richtigen Buch gegriffen hatte. Die Spannung war ab der ersten Seiten vorhanden und die Geschichte rund um Kaylee fesselte mich so sehr, dass ich das Buch innerhalb von ein paar Stunden durchgelesen hatte.

Einer der Gründer dafür, war die tolle Idee der Autorin, die auch wirklich gut umgesetzt wurde. Denn natürlich ist Kaylee kein normaler Mensch, wenn sie denn überhaupt ein Mensch ist. Um denen, welche Soul Screamers noch nicht gelesen haben die Spannung nicht zu nehmen, möchte ich nicht verraten wer oder was Kaylee genau ist. Ich kann aber so viel sagen, dass das Thema zwar nicht komplett neu ist, aber sicher bei weitem noch nicht so aufgebraucht, wie beispielsweise das der Vampire, bei denen es wirklich sehr schwierig ist etwas neues zu bringen. Ausserdem hat die Autorin das Team wirklich gut ausgearbeitet und es gibt auch einige Elemente, die komplett neu sind.

Ein weitere Punkt, der für Soul Screamers spricht ist die Geschichte selbst, denn abgesehen von den interessanten Wesen, welche in diesem Buch zu finden gibt, braucht es natürlich auch noch einen gute Story, damit es nicht langweilig wird. Und auch diese ist vorhanden, die Geschichte ist vom Anfang bis zum Ende spannend. Es gibt einige Rätsel zu lösen, um dahinter zu kommen, weshalb Mädchen plötzlich einfach so ohne Grund sterben. Durch Kaylees Fähigkeiten und den tollen Beschreibungen der Autorin wird es manchmal sogar etwas gruselig. Allerdings kommt man auch wenn man eher auf eine süsse Liebesgeschichte steht nicht zu kurz. Denn Nash ist wirklich süss, er und Kaylee geben ein wirklich tolles Paar ab, gerade weil ihre Beziehung nicht zu sehr in den Vordergrund gerückt wird.

Sowieso waren mir Kaylee und Nash durchgehend sympathisch. Obwohl sich ihre Beziehung ziemlich schnell aufbaut wirkt sie nicht übertrieben, da die beiden auch nicht damit beschäftigt sind sich gegenseitig anzuhimmeln, sondern ihr Ziel nie aus den Augen verlieren. Dabei unterstützen sie sich gegenseitig, obwohl sie nicht immer derselben Meinung sind.
Beide sind auch sehr interessante Charaktere, die trotz der relativ kurzen Geschichte eine erstaunliche Tiefe entwickeln.

Zum Schluss noch kurz etwas zum Cover. Schon seit ich es zum ersten Mal gesehen habe mochte ich es irgendwie, es war so etwas wie Liebe auf den ersten Blick. Nun nachdem ich das Buch gelesen habe gehört es zum meinen absoluten Lieblingscover. Durch den Gesichtsausdruck des Mädchens und den blutroten Lippen wirkt es ziemlich unheimlich, aber genau deshalb passt es auch so gut zur Geschichte, ich könnte mir gut vorstellen, dass Kaylee genau so ausgesehen hat, als sie schreien musste. Deshalb ein grosser Kompliment für eines meiner Lieblingscover.

Fazit:
Eine tolle Idee, die auch noch toll umgesetzt wurde. Eine spannende Geschichte, die von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Zwei tolle Personen, die zusammen sogar noch besser sind. Also ich kann den zweiten Teil kaum erwarten.

9/10*

Buchinfos:
Titel: Soul Screamers: Mit ganzer Seele
Autor: Rachel Vincent
Verlag: Mira Taschenbuch
Erschienen: Oktober 2011
Seitenzahl: 304 Seiten
Taschenbuch

Autoreninfos:
New-York-Times-Bestsellerautorin Rachel Vincent lebt in San Antonio, Texas. Als Älteste von vier Geschwistern ist sie selten um Worte verlegen – was sicher auch dazu geführt hat, dass sie Schriftstellerin geworden ist. Vincent teilt sich ein Büro mit zwei schwarzen Katzen und ihrem Fan der ersten Stunde. Wenn sie nicht gerade schreibt oder vor Tornados flüchtet, liest sie oder geht ins Kino.

(Quellen: http://www.amazon.de/; http://www.mira-taschenbuch.de/)

Kommentare:

  1. Schöne Rezi :) Freu mich auch schon auf Band 2! :)

    AntwortenLöschen
  2. tolle rezi zu einem tollen buch :D habs ja selbst auf englisch gelesen und muss endlich mal weiterlesen XD hehe

    LG july

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hach wenn ich doch nur etwas besser englisch könnte, dann könnte ich jetzt auch direkt weiter lesen.

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn ihr also meinen Tag ein bisschen verschönern wollt, schreibt mir doch einen Kommentar. ♥ Ich versuche auch immer möglichst schnell zu antworten. :)