Donnerstag, 8. September 2011

Eternally - Selbst die Ewigkeit kann uns nicht trennen


Eternally: Selbst die Ewigkeit kann uns nicht trennen - Lisa Cach

zum Inhalt:
Caitlyn hatte schon immer das Gefühl nicht dazu zu gehören. Sie fühlt sich von alten Schlössern angezogen und interessiert sich sehr für Geschichte. Als sie ein Stipendium für ein Internat in Frankreich angeboten bekommt, ist für sie sofort klar, das sie es annehmen wird. Sie packt ihren Koffer und fliegt nach Frankreich. Doch dies tut sie nicht nur, um ihrer Heimat zu entkommen, sondern auch in der Hoffnung ihre schrecklichen Albträume loszuwerden. Doch ihre Träume verschwinden nicht, anfangs werden sie sogar noch schlimmer und zudem hat sie neu auch Träume von einem Geheimnisvollen jungen Mann, von dem sie sich stark angezogen fühlt.
Sie ist sich sicher, er ist ihre große Liebe, doch wie soll das gehen, schließlich hat er vor 400 Jahren gelebt und sie kann nur in ihren Träumen mit ihm zusammen sein.

meine Meinung:
In Eternally geht es hauptsächlich um rätselhafte, sehr reale Träume und Hexen, dass wird schön mit ein paar historischen Elementen verbunden und auch eine schöne Liebesgeschichte ist vorhanden. Das hört sich doch alles sehr schön an, was es auch ist, aber eines hat mir leider gefehlt und das war die Spannung. Die Geschichte ist nicht langweilig, aber sie hat mich auch nie so wirklich gefesselt. Dabei hat mir sowohl die Geschichte, als auch die tolle Atmosphäre, die Eternally eindeutig hat, ich meine die Geschichte spielt in einem alten Französischen Schloss, sehr gut gefallen. Leider gab es immer so ein hin und her, da geschieht etwas wirklich spannendes, aber dann wird schon fast wieder langweilig, bis wieder etwas spannendes geschieht. Außerdem fand ich den Schluss irgendwie unbefriedigend, weil da meiner Meinung nach eigentlich die Stelle wäre, wo das Ganze erst wirklich spannend werden könnte. Weshalb ich auch wirklich sehr hoffe, dass es noch einen zweiten Teil geben wird, Eternally hat nämlich meiner Meinung nach noch unglaublich viel Potenzial, das noch nicht ausgeschöpft wurde.

Vielleicht liegt es aber auch ein kleines bisschen an den Charakteren, das mich die Geschichte nicht wirklich gefesselt hat. Caitlyn ist nämlich eigentlich sehr sympathisch, aber ich hatte manchmal leider Probleme ihre Probleme, Gedanken und Probleme wirklich nachempfinden zu können. Außerdem ist sie teilweise wirklich etwas naiv und leider nicht so stark, wie sie am Anfang gewirkt hat. Dennoch mochte ich sie eigentlich, besonders da sie genauso wie ich so ihre Probleme hat mit dem Französisch, was sie auch authentisch wirken lässt. Leider ist sie aber auch so ziemlich die einzige, über die man wirklich viel erfährt, alle anderen bleiben leider ziemlich oberflächlich, was ich schade fand, da ich denke das ein paar wirklich noch Potenzial hätten.

Das Cover finde ich wirklich sehr schön, das Mädchen das darauf abgebildet ist passt eigentlich auch zu Caitlyn, was ich gut finde, da ich es nicht mag, wenn auch dem Cover irgendwelche Menschen abgebildet sind, die dann nicht zu den Protagonisten passen. Noch schöner finde ich das Buch aber, wenn man den Umschlag abnimmt. Dort ist nämlich noch einmal das selbe aufgedruckt, aber ohne das Mädchen und das geschriebene, was meiner Meinung nach einfach nur wunderschön aussieht. Was ich auch hübsch finde ist, das am Anfang jedes Kapitels noch das schöne Blättermuster gedruckt ist. Ich mag solche süßen Details nämlich sehr, da liest man das Buch gleich nochmal lieber.
Auch den Titel finde ich wirklich toll. Er ist nicht nur super romantisch, sondern er passt auch sehr gut zum Buch.

Fazit:
Mir hat Eternally eigentlich gut gefallen, nur die Spannung habe ich vermisst. Sonst war die Geschichte wirklich sehr schön. Ich hoffe sehr, dass es noch eine Fortsetzung geben wird, da Eternally meiner Meinung nach noch sehr viel Potenzial hat.

8/10*

Buchinfos:
Titel: Eternally - Selbst die Ewigkeit kann uns nicht trennen
Autor: Lisa Cach
Verlag: Egmont - INK
Erschienen: 4. August 2011
Seitenzahl: 347 Seiten
Gebundene Ausgabe

Autoreninfos:
Nach Jobs als Englischlehrerin in Japan und als Telefonseelsorgerin für eine Psychokrisen-Hotline ist Lisa Cach überglücklich, dass Arbeit mittlerweile bedeutet, Liebesgeschichten mit Zeitreisenden, Geistern und Zombies zu schreiben. Das verregnete Seattle ist ihr Zuhause, und obwohl sie die Stadt liebt, nutzt sie jede Gelegenheit, in die Ferne zu reisen zum Beispiel nach Kathmandu, in die Urwälder von Borneo, in rumänische Dörfer und zu mehr europäischen Schlössern, als sie oder ihr inzwischen etwas ermüdeter Ehemann zählen können.Die diplomierte Sprechwissenschaftlerin hat sich nach dem Studium eher der Praxis als der Theorie verschrieben und arbeitet seither als Sprecherzieherin an diversen Schauspielschulen im deutschsprachigen Raum. Daneben ist sie immer wieder als Sprecherin für Hörspiele und Hörbücher gefragt.

(Quellen: amazon.de und egmont-ink.de)

Kommentare:

  1. Ich finde es immer schade, wenn eine Autorin, bzw. ein Autor, das Potenzial zu seinem Buch nicht entdeckt. Ich mein, letztendlich ist es ja dann seine/ihre Sache, aber schließlich soll das Buch ja auch mit guten Kritiken verkauft werden. Ansonsten scheint das Buch aber schön zu sein, würdest du es mir trotz fehlender Spannung empfehlen?
    Mein Blog

    AntwortenLöschen
  2. Ja ich denke ich würde dir das Buch schon empfehlen, denn es ist wirklich sehr schön. Und auch mal etwas anderes, die Idee ist wirklich toll und ich hatte eigentlich auch Spass beim lesen, trotz fehlender Spannung. :D
    Ich denke das Buch ist es sicher Wert gelesen zu werden, also wenn du gern Geschichten dieser Art liest wird es dir wahrscheinlich gefallen. Vielleicht ist es ja auch nur bei mir so, das ich das Gefühl hatte, das keine Spannung aufkommt.

    glg Nadja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ^^
    ich finde deinen Blog unheimlich schön. Bin jetzt regelmäßiger Leser geworden.
    Würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust: www.buechersymphonie.blogspot.com
    Wenn er dir gefällt würde ich mich freuen, wenn du auch regelmäßiger Leser wirst :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Pauline
    dein Blog ist auch sehr schön, ich verfolge ihn jetzt auch als regelmässiger Leser.

    glg Nadja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn ihr also meinen Tag ein bisschen verschönern wollt, schreibt mir doch einen Kommentar. ♥ Ich versuche auch immer möglichst schnell zu antworten. :)