Sonntag, 14. August 2011

Frostfeuer


Frostfeuer - Kai Meyer

zum Inhalt:
Das Leben von Maus ist eigentlich ziemlich langweilig, sie lebt in einem Hotel und putzt dort die Schuhe der reichen Gäste. Sie war noch nie außerhalb des Hotels. Doch eines Tages spielen ihr die anderen Kinder, die im Hotel arbeiten, und sie immer hänseln, einen fiesen Streich. Sie stossen sie durch eine Tür, auf eine Feuertreppe und lassen sie dort draußen stehen. Maus bricht in Panik aus und erfriert auf dem Weg zum Haupteingang des Hotels fast. Doch als sie schon nicht mehr weiter kann, bekommt sie unerwartet Hilfe von einer komischen Frau mit blauen Haaren. Die Frau ist eine Zauberin und zieht Maus in ein Abenteuer hinein, dass ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird.

meine Meinung:
Die Geschichte von Maus ist wirklich einzigartig, schon allein die Atmosphäre, die der Autor erschafft ist unglaublich intensiv. Ich habe als ich das Buch gelesen habe die ganze Zeit gefroren, weil es in der Geschichte so kalt war, obwohl es bei mir sicher so um die 20 Grad war. Außerdem ist die Geschichte wirklich ausgeklügelt, es gibt immer wieder überraschende Wendungen, besonders gegen Schluss. Was ich allerdings etwas schade fand war, dass irgendwie nie so richtig Spannung aufgekommen ist. Die Figuren sind wirklich einzigartig. Keine ist perfekt und manchmal konnte ich nicht so ganz verstehen, weshalb sie so handeln, aber alle sind einzigartig und auf ihre Art besonders. Maus ist definitiv nicht die typische Heldin eines Fantasyromans und ich habe mich manchmal gefragt warum sie unbedingt 12 sein muss, denn oft wirkte sie älter auf mich. Und doch macht sie ihren Job wirklich gut und man muss irgendwie einfach mögen, auch wenn sie nicht gerade zu meinen Lieblingscharaktern gehört. Tamsin, die Zauberin, fand ich auch ein sehr toller Charakter, besonders ihre Art der Magie ist echt toll. Und irgendwie konnte ich nicht anderes als sie zu mögen, auch wenn sie sich manchmal etwas merkwürdig benimmt.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und die Beschreibungen sind einfach super toll, man kann sich als Leser alles wirklich sehr gut vorstellen. Auch das Cover des Buches gefällt mir wirklich gut, da es wie auch die Geschichte, wirklich einzigartig ist. Außerdem passt es auch sonst gut zur Geschichte.

Fazit:
Eine schöne und einzigartige Geschichte, die aber leider nie so richtig spannend wurde.

7/10*

Buchinfos:
Titel: Frostfeuer
Autor: Kai Meyer
Verlag: Heyne Verlag
Erschienen: 5. Mai 2008
Seitenzahl: 300 Seiten
Taschenbuch

Autoreninfos:
Kai Meyer geboren 1969, studierte Film- und Theaterwissenschaften und arbeitete als Journalist, bevor er sich ganz auf das Schreiben von Büchern verlegte. Er hat inzwischen über fünfzig Titel veröffentlicht, darunter zahlreiche Bestseller, und gilt als einer der wichtigsten Phantastik-Autoren Deutschlands. Seine Werke erscheinen auch als Film-, Comic- und Hörspieladaptionen und wurden in siebenundzwanzig Sprachen übersetzt. © unimak,Hamburg                                                                                                                   
    

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn ihr also meinen Tag ein bisschen verschönern wollt, schreibt mir doch einen Kommentar. ♥ Ich versuche auch immer möglichst schnell zu antworten. :)