Sonntag, 21. August 2011

Firelight

Firelight: Brennender Kuss - Sophie Jordan

zum Inhalt:
Jacinda ist 16 Jahre alt und ein Draki. Drakis sind drachenähnliche Wesen, die aber auch eine menschliche Gestalt annehmen können. Doch sie ist kein normaler Draki, ist der erste Feuerdraki seit Generationen. Deshalb soll sie auch den Sohn des Rudelanführers heiraten, um mit ihm möglichst viele weitere Feuerdrakis zu zeugen. Aber Jacinda braucht ihre Freiheit und möchte sich nicht so einengen lassen. Deshalb bricht sie auch die Regeln des Rudels und fliegt zusammen mit ihrer Freundin bei Tag. Doch schnell muss sie bemerken, dass die Regel ihren Sinn hat, denn sie werden entdeckt. Jacinda hilft ihrer Freundin sich zu verstecken und flieht dann selbst auch vor den Jägern. Doch sie wird am einen Flügel verletzt und kann nicht mehr fliegen. Sie wird von einem jungen Jäger entdeckt, doch er verrät sie nicht. Warum? Jacinda hat nicht viel Zeit darüber nachzudenken, denn noch am selben Abend flieht ihre Mutter mit ihr und ihrer Schwester, weg vom Rudel, in eine Stadt in der Wüste. Doch weshalb ?

meine Meinung:
Der Anfang ist sehr spannend, man begleitet Jacinda und ihre beste Freundin auf ihrem verbotenen Ausflug. Nebenbei erfährt der Leser viel über die Drakis und ihre Welt. Ausserdem lernt man Jacinda und die anderen wichtigen Leute aus dem Rudel kennen. Auch die Jäger lernt man kennen, da sie Jacinda und ihre Freundin entdecken und Jacinda sogar fast gefangen wird. Man hat gar nicht richtig Zeit Atem zu hohlen, denn schon geht es spannend weiter: Als Jacinda zusammen mit ihrer Mutter und ihrer Zwillingsschwester, bei einer Nacht und Nebel Aktion das Rudel verlässt, wird sie in eine völlig neue Welt geworfen. Dort, in einer Stadt mitten in der Wüste trifft sie dann auch Will, der Jäger, der sie nicht verraten hat wieder.
Die Geschichte ist immer spannend, auch wenn sich der grösste Teil um die Beziehung von Jacinda und Will dreht und ich mir manchmal gewünscht hätte noch etwas mehr über die Welt der Drakis zu erfahren.

Jacinda ist eine wirklich tolle Protagonistin, sie ist eine sehr starke Persönlichkeit, die ihren eigenen Kopf hat und sich nicht von anderen vorschreiben lassen will, was sie zu tun hat. Man kann gut mit ihr mitfühlen. Die Autorin beschreibt Jacindas inneren Konflikt sehr gut. Einerseits will sie zurück zu ihrem Rudel, wo sie sich selbst sein kann und sich nicht verstellen muss. Andererseits möchte sie ihre Familie und Will nicht verlassen.
Allerdings nervte sie mich manchmal auch ein bisschen, weil sie sich immer von Will fernhalten wollte, da er ein Jäger und somit ihr Feind ist. Aber es war sowieso klar, dass sie es nicht lange aushalten wird, sich von Will fern zu halten. Eigentlich ist es ja schon verständlich, aber dennoch war es mir manchmal etwas viel.

Auch die anderen Charakteren sind sehr schön herausgearbeitet. Will mochte ich sehr, er ist wirklich ein Traumtyp, er und Jacinda sind wirklich ein tolles Paar. Jacindas Mutter und ihre Schwester mochte ich hingegen nicht so, ich konnte nicht verstehen, warum sie unbedingt wollten, dass Jacinda ihren Draki tötet, da sie ja wissen, wie wichtig ihr Draki für Jacinda ist. Irgendwie wirkten sie oft ziemlich egoistisch. Allerdings sind sie trotzdem Jacindas Familie und deshalb konnte ich auch verstehen, warum sie für Jacinda so wichtig sind. Aus Cassian wurde ich nicht so ganz schlau, einerseits wirkt er, als wäre ihm Jacinda wirklich wichtig, aber dann wirkt er wieder sehr arrogant und machomässig.

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Besonders die Beziehung zwischen Jacinda und Will ist wirklich toll beschrieben. Die beiden wuchsen mir wirklich ans Herz und gehören meiner Meinung nach, zu den schönsten Pärchen, die es überhaupt gibt.

Das Cover des Buches ist auch einfach nur wunderschön, besonders die Schuppen, die man beim Auge des Mädchens sehen kann, sehen wirklich toll aus. Ausserdem fühl sich das ganze Cover auch wirklich toll an, ein bisschen als wäre es geschuppt.

Fazit:
Ein tolles Buch, dass sich zwar hauptsächlich auf die Liebesgeschichte zwischen Jacinda und Will konzentriert, aber trotzdem nie langweilig oder zu kitschig wird.

9/10*

Buchinfos:
Titel: Firelight: Brennender Kuss
Autor: Sophie Jordan
Verlag: Loewe Verlag
Erschienen: 1. August 2011
Seitenzahl: 376 Seiten
Gebundene Ausgabe
1. Teil einer Trilogie

Autoreninfos:
Sophie Jordan wuchs im Hügelland von Texas auf, das sie schon früh zu Geschichten über Drachen, Kämpfer und Prinzessinnen inspirierte. Neben Literatur für Jugendliche verfasst die ehemalige High School-Lehrerin auch historische Romane. Wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit gerne mit der Aufnahme von zuviel Koffein (am liebsten in Form von Latte macchiato und Cherry Cola) und bespricht Handlungsstränge mit jedem, der zuhört – ihre Kinder eingeschlossen. Heute lebt die Autorin mit ihrer Familie in Houston.
(Quelle: loewe-verlag.de)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn ihr also meinen Tag ein bisschen verschönern wollt, schreibt mir doch einen Kommentar. ♥ Ich versuche auch immer möglichst schnell zu antworten. :)