Sonntag, 17. April 2011

Gone - Lügen


Gone 3- Lügen
Michael Grant


zum Inhalt:
Die Lage verschlechtert sich immer mehr in Perdido Beach, seit alle über 15 verschwunden sind. Zwar haben die Kinder herausgefunden, wie man den 15. Geburtstag übersteht, ohne zu verschwinden, doch plötzlich erzählt ein Mädchen, dass man zu seinen Eltern zurückkehrt, wenn man verschwindet und die Kinder sind plötzlich nicht mehr so versessen darauf in der FAYZ zu bleiben. Das Essen ist nämlich immer noch knapp und der Krieg zwischen den Freaks und den Normalen geht in die nächste Runde.


meine Meinung:
Ich fand das Buch nicht schlecht, aber ich finde es geschieht einfach nicht so viel und die Geschichte ist auch teilweise ein bisschen langweilig. Die Idee gefällt mir immer noch sehr gut, aber ich finde die Bücher werden von Teil zu Teil schlechter. Es kommen schon immer wieder schöne neue Ideen, wie der Krieg zwischen den "Normalen" und den "Freaks", aber irgendwie hat man nicht das Gefühl, dass man näher ans Ende der FAYZ kommt, also das sie immer noch keine Ahnung haben, wie sie da wieder raus kommen. Außerdem mag ich irgendwie keine der Figuren wirklich, weil ich teilweise auch nicht nachvollziehen kann, warum sie so handeln.
Klar sind sie in einer sehr extremen Lage und haben zu wenig Schlaf, zu wenig zu essen usw. aber manchmal stellen sie sich meiner Meinung nach wirklich doof an und dann streiten sie auch immer, was wirklich nervt. Außerdem finde ich, ist die Geschichte teilweise zu brutal, man könnte das auch weniger brutal erzählen, denn es ist ja Kinder- oder Jugendbuch und in der Geschichte geht es auch um Kinder. Was ich aber gut finde, ist das man eigentlich gar nicht wirklich merkt, dass das Buch fast 450 Seiten hat, weil es wirklich flüssig zum lesen ist. Irgendwie mag ich das Buch aber dennoch und freue mich schon auf den nächsten Band, obwohl ich auch hoffe, dass dieser dann der letzte ist, weil ich eigentlich sowieso dachte, dass es eine Trilogie ist.

Fazit:
Mir gefällt das Buch irgendwie, obwohl ich so viele Kritikpunkte habe, allerdings würde ich meiner kleinen Schwester nicht zum lesen geben, weil ich es stellenweise zu brutal finde.

7/10*

Buchinfos:
Autor: Michael Grant
Titel: Gone 3 - Lügen
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Seitenzahl: 445
Alterempfehlung: 13-15 Jahre

Kommentare:

  1. Die Reihe habe ich bisher noch nicht gelesen. Bin aber neugierig und werde mir Teil eins wohl demnächst mal zulegen. Ich dachte jetzt eigentlich auch, dass es sich um eine Trilogie handelt ... gut, jetzt weiß ich es besser. ;)
    Ist ja blöd, wenn es zwischendurch langweilig wird und nur wenig passiert, da frage ich mich immer, warum noch ein Teil rauskommen muss und nicht alles in ein Buch gepasst hat (auch wenn es wehtut, manchmal sollten Autoren ihre Schwachstellen eliminieren). Da muss ich an die "Evermore"-Reihe von Alison Noel denken, die immer schlechter wird und sich hinzieht wie Kaugummi. Naja, jetzt bin ich erst mal gespannt auf den ersten Band dieser Reihe.

    LG Reni

    AntwortenLöschen
  2. Ja bei der Evermore reihe haben mir die ersten 2 ziemlich gut gefallen, aber das dritte Buch fand ich irgendwie total schlecht und deshalb hab ich das vierte bis jetzt auch noch nicht gelesen.

    AntwortenLöschen
  3. Gone 1 & 2 habe ich auch schon gelesen und bin auf das Dritte gespannt. Ich fand die bisherigen Bände auch spannend, allerdings ein bisschen übertrieben, da es sich ja um höchstens 15 Jahre alte Kinder handelt...
    Gibt es wirklich noch einen 4. Band? Wusste ich ja gar nicht...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn ihr also meinen Tag ein bisschen verschönern wollt, schreibt mir doch einen Kommentar. ♥ Ich versuche auch immer möglichst schnell zu antworten. :)