Montag, 24. Februar 2014

[Bucheindrücke] Harry Potter, Elfenkrieg, Das verlorene Symbol

 Irgendwie habe ich in letzter Zeit hauptsächlich ziemlich dicke Bücher gelesen. Deshalb gibt es heute Bucheindrücke - Wälzer Edition. ;)
 
 
Harry Potter and the Order of the Phoenix von J. K. Rowling
 
Eigentlich habe ich dieses Buch schon mindestens fünf Mal gelesen und doch gibt es jedes Mal wieder Dinge, an die ich mich gar nicht mehr erinnern konnte oder die mir sogar erst jetzt auffallen. Jedenfalls gehören die Harry Potter Bücher zu den wenigen Büchern, die ich wohl sogar 100mal lesen könnte, ohne dass sie mir langweilig würden.
 
Aber einmal davon abgesehen muss ich sagen, dass der fünfte Teil früher immer der Teil war, den ich am wenigsten mochte. Dies hatte zwei sehr einfache Gründe, der eine heisst Dolores Jane Umbridge und der andere Grund ist der Tod einer meiner Lieblingsfiguren. Ehrlich gesagt ging es mir auch dieses Mal beim Lesen so, dass ich darauf hoffte das Buch könnte dieses Mal ein anderes Ende haben.
 
Doch obschon ich wusste, dass dies nicht geschehen würde, konnte ich mich die Geschichte komplett fesseln und ich bin wieder so in der Welt von Harry Potter versunken, dass mich wohl nichts hätte davon abhalten können zu Ende zu lesen.
 
Was mir auch wieder aufgefallen ist, ist dass die Bücher auf Englisch einfach noch besser sind als auf Deutsch. Viele Momente kommen einfach noch ein bisschen besser rüber. Also wenn ihr wie ich ein Fan der Harry Potter Bücher seid und gerne auf Englisch lest, kann ich euch nur empfehlen, die Bücher auch mal im Original zu lesen.
 
Ehrlich gesagt kann ich die Harry Potter Reihe gar nicht richtig bewerten, ich liebe die Bücher einfach und sie sind auch mit so vielen Erinnerungen verbundenen, dass ich eigentlich der gesamten Reihe am liebsten 11/10* geben würde.

 
Elfenkrieg von Sabrina Qunaj
 
Vermutlich fast zwei Jahre, ist es her, seit ich den ersten Teil dieser Trilogie gelesen habe, welcher mich damals unglaublich begeistert hat. Ich weiss eigentlich gar nicht warum ich so lange gezögert habe den zweiten Teil zu lesen, obschon ich ihn mir direkt nach dem Erscheinen gekauft habe. Nun habe ich mich aber doch daran gewagt und habe es nicht bereut.
 
Obschon es so lange her ist, seit ich den ersten Teil gelesen habe, bin ich sehr schnell wieder in die Geschichte hineingekommen. Um diesen Teil verstehen zu können, muss man eigentlich auch gar nicht wirklich viel über den ersten Band wissen, obschon es natürlich hilfreich ist wenn man sich zumindest an die Grundzüge der Handlung erinnert.
 
 Wie schon der erste Teil ist die Geschichte auch dieses Mal wieder aus verschiedenen Sichtweisen erzählt. Dabei trifft man auf Figuren, die man schon kennt, wie beispielsweise Eamon und Nevliin, aber es gibt auch neue Sichtweisen, wie beispielsweise die von Vinea.
 
Die Figuren waren wieder alle wirklich interessant und einzigartig. Etwas, was wirklich interessant war an der Geschichte, war dass die Figuren teilweise wirklich unberechenbar waren und man nie genau wusste, wer wirklich auf wessen Seite stehet, da auch nicht alle wirklich dieselben Absichten oder Prioritäten hatten.
 
Die Handlung war auch wieder sehr spannend, nur hatte ich dieses Mal doch manchmal das Gefühl, dass Buch hätte ein paar Längen. Ausserdem waren mir auch nicht alle Figuren wirklich sympathisch, Nevliins beispielsweise ist mir teilweise wirklich schrecklich auf die Nerven gegangen.
 
Doch auch wenn mir die Geschichte und die Charaktere vielleicht nicht mehr ganz so gut gefallen haben, wie im ersten Teil, muss ich hier unbedingt noch den tollen Schreibstil der Autorin erwähnen, der mich auch dieses Mal wieder direkt fesseln konnte. Sabrina Qunaj schreibt einfach toll.
 
8/10* 
 
 
Das verlorene Symbol von Dan Brown
 
 Normalerweise lese ich eigentlich nur ziemlich selten Thriller. Allerdings ist eine Freundin von mir ein grosser Fan der Bücher von Dan Brown, weshalb ich auch mal eines seiner Bücher lesen wollte. Dabei gibt es keinen speziellen Grund weshalb ich mich für dieses Buch entschieden habe, es war einfach das einzige der Bücher, welches besagte Freundin in der Taschenbuchausgabe hatte.
 
Mir fiel es anfangs etwas schwer in die Geschichte hinein zu finden. Eigentlich fand ich das Thema interessant und auch die Handlung grundsätzlich spannend, nur leider ist mir alles ein bisschen zu langsam gegangen. Dies lag hauptsächlich daran, dass es verschieden Sichtweisen gibt und es etwas dauert, bis diese Sichtweisen wirklich einen Zusammenhang bekommen.
 
Mit der Zeit konnte mich die Handlung jedoch richtig fesseln und ich wollte unbedingt herausfinden, was hinter diesen mysteriösen Rätseln steckt. Man fängt auch an selbst richtig mit zu rätseln und manchmal wird man auch als Leser an der Nase herumgeführt. Auch nimmt die Geschichte an Tempo zu, weil Robert Langdon nicht nur rechtzeitig die Rätsel lösen muss, um seinen Freund Peter Solomon zu retten, sondern gleichzeitig auch noch die CIA irgendein Interesse daran hat, weshalb Robert zusammen mit Katherine, Peters Schwester, vor ihnen auf der Flucht ist.
 
Die Geschichte war somit wirklich actionreich, doch irgendwie konnten mich die Charaktere nicht so ganz überzeugen. Ich mochte Robert und Katherine zwar beide, aber irgendwie waren beide auch etwas langweilig. Der "Bösewicht" Mal'akh hingegen war ein wirklich interessanter und einzigartiger Charakter, allerdings konnte ich seine Motive bis zum Ende nicht wirklich verstehen.
 
Das Ende hat mich leider auch etwas enttäuscht. Irgendwie war es einfach etwas unspektakulär und konnte mich auch nicht wirklich überraschen. Insgesamt konnte mich das Buch also nicht vollständig überzeugen, ich fand es aber auch nicht schlecht. Ich werde wohl auch einem anderen Buch des Autors mal eine Chance geben, in der Hoffnung, dass es noch etwas besser ist.
 
7/10*
 
Vermutlich wird dies für etwas längere Zeit einmal der letzte Bucheindrücke Post sein, da ich mit dem Format irgendwie nicht ganz zufrieden bin. In nächster Zeit werde ich es wohl machen, dass ich zu allen Büchern einzelne Kurzrezensionen-Posts mache. Damit werden die Posts nicht ganz so lange und ich muss nicht immer warten, bis ich ein paar Bücher zusammen habe, was heisst ich kann häufiger Posten. :)
 
glg Nadja

Mittwoch, 12. Februar 2014

[Rezension] Godspeed 3

Godspeed: Die Ankunft - Beth Revis

*Dies ist der Abschlussband einer Trilogie. Die Rezension enthält Spoiler zu den vorherigen Teilen!*

zum Inhalt:
Endlich haben Amy und Junior die Zentauri-Erde erreicht. Doch obschon sie gewarnt wurden, dass es auf dem neuen Planeten nicht einfach werden wird, haben sie nicht mit dem gerechnet, was sie erwartet. Es scheint als wären sie alles andere als Willkommen auf dem neuen Planeten. Leute verschwinden und werden getötet. Die Gefahr lauert jedoch nicht nur im Unbekannten, auch zwischen den Leuten der Godspeed und den Leuten von der Erde herrscht grosses Misstrauen. Amy und Junior wissen, dass sie etwas unternehmen müssen, um die Mission und ihrer aller Leben zu retten. Doch wem können sie vertrauen?

meine Meinung:
Zu meinem eigenen Erstaunen fiel es mir wirklich leicht wieder in das Geschehen hinein zu finden, obschon es über ein Jahr her ist, seit ich den zweiten Teil gelesen habe. Ein Grund weshalb es mir so leicht fiel war sicher, weil die Geschichte direkt super spannend beginnt. Amy und Junior landen endlich auf der Zentauri-Erde und ich war super gespannt, was sie auf dieser erwarten würde.

Ehrlich gesagt war Godspeed - Die Ankunft eines dieser Bücher, bei dem ich mir wirklich nicht vorstellen konnte, was passieren würde. Bei der Ankunft auf dem Planeten war ich genauso ahnungslos wie Amy und Junior. Wirklich viel Zeit um mir darüber Gedanken zu machen blieb mir dann eigentlich auch gar nicht, denn schon kurz nach der Ankunft beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen. Die Geschichte ist durchgehend super spannend und ich konnte das Buch jeweils kaum aus der Hand legen, da ich immer so neugierig war, was als nächstes geschehen würde.

Die Handlung konnte mich auch immer wieder überraschen und ich habe wirklich zusammen mit Amy und Junior mitgerätselt, was hinter diesen merkwürdigen Vorkommnissen steckt. Denn schnell wird einem klar, dass gewisse Dinge nicht so sind, wie sie sein sollten und eigentlich nichts nach Plan verläuft. Es gibt auch ein paar traurige und teilweise wirklich schockierende Momente.

Erzählt wird die Geschichte auch dieses Mal wieder sowohl aus der Sicht von Amy, als auch aus der Sicht von Junior. Dabei fand ich sehr interessant, dass die Rollen zwischen den beiden sich beinahe vertauscht haben. Junior ist auf der Godspeed aufgewachsen, dort kannte er sich aus, doch er war noch nie zuvor ausserhalb des Raumschiffs und für ihn ist dieser Planet etwas komplett Neues. Auch Amy war natürlich noch nie zuvor auf der Zentauri-Erde, doch diese gleicht in vielem unserer Erde und somit ist sie hier eindeutig mehr in ihrem Element als Junior. Beide Charaktere entwickeln sich durch diese neue Situation auch stark weiter.

Ausserdem kommen nun auch noch die Leute von der Erde ins Spiel, die auf dem Planet angekommen natürlich aufgetaut wurden. Junior traut diesen Leuten nicht, besonders weil er auch noch Orions Warnung im Ohr hat. Bald scheinen sich seine Befürchtungen auch zu bestätigen. Die Leute von der Erde, deren Anführer Amys Vater ist, trauen den Bewohnern der Godspeed nicht und Junior wird aufgrund seines Alters auch nicht wirklich ernst genommen. Amy steht damit zwischen den Fronten, zwischen ihrem Vater und Junior. Ausserdem ist sie die Einzige, die beide Seiten kennt und verstehen kann.

Diese Probleme wurden sehr gut dargestellt. Besonders weil auch die Frage wer Gut und wer Böse ist nicht wirklich klar beantwortet werden kann. In der Geschichte gibt es mehr als nur zwei Gruppen, die einander gegenüber stehen und man weiss lange nicht was wirklich dahinter steckt. Es scheint eigentlich so, als hätten alle das Gefühl das Richtige zu tun, das richtige Ziel zu haben. Auch wenn die Mittel um dorthin zu kommen teilweise fragwürdig sind. Dies regt auch zum Nachdenken an. Besonders Amys Vater ist ein Charakter, bei dem man sich immer fragen muss, ob nun zu den "Guten" oder zu den "Bösen" gehört. Amy und Junior können eigentlich nur einander wirklich vertrauen.

Ich fand auch das Ende des Buches wirklich gut, da alles aufgelöst wurde, keine Fragen offen blieben und die Lösung auch Sinn machte. Es gab zwar ein paar Dinge, die man sich schon denken konnte und ich hätte mir vielleicht ein paar zusätzliche Erklärungen gewünscht, aber im Grossen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit dem Ende.
Fazit:
Ein wirklich super gelungener Abschluss, einer Trilogie, die nun ganz klar zu meinen absoluten Lieblingen gehört. Wenn ihr die anderen Teile mochtet werdet ihr hier sicher nicht enttäuscht werden. Die Geschichte ist super spannend und überraschend und Amy und Junior sind einfach ein tolles Team. Ich bin zwar traurig, dass die Geschichte rund um Amy und Junior nun zu Ende ist, doch ich bin auch wirklich zufrieden mit dem Abschluss.

9/10*

Buchinfos:
Titel: Godspeed - Die Ankunft
Autor: Beth Revis
Verlag: Dressler Verlag
Erschienen: August 2013
Seitenzahl: 480 Seiten
Gebunden: 19,95 €, 28,90 SFr.

Autoreninfos:
Beth Revis, geboren und aufgewachsen in den Ausläufern der Appalachen in North Carolina/USA, schrieb schon während der Schule lieber Kurzgeschichten, statt dem Unterricht zu folgen. Diese Gewohnheit behielt sie auch an der Universität bei - aus ihren Kurzgeschichten waren mitlerweile halbe Romane geworden.
Nach ihrem Abschluss an der NC State University in Englischer Literatur wurde Beth Revis Lehrerin. Da sie es auch weiterhin nicht lassen konnte, Geschichten zu schreiben, statt Essays zu korrigieren und Unterrichtspläne zu erstellen, hat sie sich inzwischen ganz dem Schreiben gewidmet. Beth Revis lebt mit ihrem Ehemann und einem Hund im ländlichen North Carolina/USA. "Godspeed - Die Reise beginnt" ist ihr Debütroman und der Auftakt einer Trilogie.


Rezension zu Band 1
Rezension zu Band 2

Mittwoch, 5. Februar 2014

[Lesestatistik] Januar

Der Januar war für mich lesetechnisch leider eine ziemliche Pleite, ich habe nur gerade drei Bücher gelesen. Zu meiner Verteidigung könnte man allerdings vielleicht sagen, dass zwei der drei Bücher über 700 Seiten hatten.
 
Dennoch hatte ich mir erhofft etwas mehr zum Lesen zu kommen. Leider hat die Schule aber wieder angefangen und war direkt wieder super stressig, weil ich noch die Präsentation meiner Abschlussarbeit hatte. Ausserdem habe ich letzten Monat irgendwie total viele Filme geschaut und hatte deshalb dann nicht mehr so viel Zeit zum Lesen.
 
Ich hoffe jetzt einfach dass der Februar wieder besser wird und es mir gelingt meinen SuB etwas abzubauen. Dieser ist im Moment nämlich bei 55 und ich wollte ihn eigentlich immer unter der 50er Grenze halten.
 
 
 
Gelesen:
1. Harry Potter and the Order of the Phoenix - J. K. Rowling
3. Elfenkrieg - Sabrina Qunaj
 
Gesamt Seitenzahl: 1923 Seiten
Davon Englisch: 766 Seiten
 
Gehört:
1. Arkadien erwacht - Kai Meyer
 
Top/Flop:
Irgendwie habe ich hier diesen Monat gar nicht so eine grosse Auswahl. Besonders weil ich die Harry Potter Re-reads nicht unbedingt in diese Wertung einbeziehen möchte. :)

Daher ist mein Top eindeutig Grischa: Eisige Wellen. Letzten Monat war mein Highlight ja auch schon der erste Teil der Grischa-Trilogie und der zweite Teil hat mir fast genauso gut gefallen. Wenn ihr meine ausführlichere Meinung wissen möchtet kommt ihr HIER zu meiner Rezension.

Mein Flop in diesem Monat ist auch schon wieder das Hörbuch, welches ich diesen Monat gehört habe. Arkadien erwacht war sicher nicht schlecht, aber ich hatte einfach mehr davon erwartet, da ja eigentlich jeder die Trilogie zu mögen scheint. Mein Problem mit der Geschichte war hauptsächlich, dass ich mit den Charakteren einfach nicht warm geworden bin und ich die Geschichte ausserdem teilweise unnötig brutal fand.
 
Neuzugänge:
Ashes: Ruhelose Seelen - Ilsa J. Bick
Ashes: Pechschwarzer Mond - Ilsa J. Bick
Plötzlich Prinz: Das Erbe der Feen - Julie Kagawa
Die Feuerkrone - Rae Carson
Godspeed: Die Ankunft - Beth Revis
Seelenkuss - Lynn Raven
Der Märchenerzähler - Antonia Michaelis
Wunder - Raquel J. Palacio
Im Visier des Killers - Elisa Rudolf
Harry Potter and the Half-Blood Prince - J. K. Rowling
 
Leseplan:
Ich hoffe dieser Monat wird etwas besser als der Januar. Ich denke aber schon, dass ich mehr lesen werde, da ich auch wieder etwas mehr Zeit habe. Ich denke fünf Bücher sollte ich eigentlich schon schaffen.

Ashes: Ruhelose Seelen - Ilsa J. Bick
Ashes: Pechschwarzer Mond - Ilsa J. Bick
Plötzlich Prinz: Das Erbe der Feen - Julie Kagawa
Seelenkuss - Lynn Raven
Die Feuerkrone - Rae Carson 
 
Derzeitiger SuB:
 55 Bücher

Ich hoffe ihr hattet lesetechnisch einen etwas besseren Start ins Jahr als ich. Und wenn es euch so ergangen ist wie mir, hoffe ich wir schaffen es diesen Monat wieder mehr zu lesen. ;)

glg Nadja


Sonntag, 2. Februar 2014

[Neuzugänge] Januar

Als ich alle meine Neuzugänge für den letzten Monat zusammengesucht habe war ich ehrlich gesagt etwas schockiert. Eigentlich bin ich ja mit dem guten Vorsatz weniger Bücher zu kaufen und dafür mehr zu lesen ins neue Jahr gestartet. Bisher sieht es eher umgekehrt aus, ich habe letzten Monat viel zu wenig gelesen und dafür viel zu viele Bücher gekauft. Natürlich freue ich mich aber trotzdem total über all die tollen Neuzugänge. ;D
 
Ein kleiner Überblick:
 
Zu meiner Verteidigung habe ich zu sagen, dass ich nur drei der zehn Bücher wirklich selbst gekauft habe und zwei davon auch noch Schnäppchen waren. :)

 
Da Ashes - Ruhelose Seelen und Ashes - Pechschwarzer Mond von Ilsa J. Bick im Original eigentlich ein Buch sind, habe ich diese zwei Bücher direkt zusammen angefragt und habe auch vor sie direkt nacheinander zu lesen. Ich freue mich echt schon sehr darauf diese Reihe abschliessen zu können, da mir auch die ersten zwei Teile sehr gut gefallen haben.
 
Herzlichen Dank an den Egmont Ink Verlag!

 
Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen von Julie Kagawa ist für mich als grosser Fan der Plötzlich Fee Reihe natürlich ein absolutes Must. Nachdem ich auch schon einiges Gutes über das Buch gehört habe, freue ich mich sogar noch mehr darauf.
 
Die Feuerkrone von Rae Carson ist eine Fortsetzung, auf die ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit warte, ich freue mich schon sehr darauf wieder in die Welt von Elisa eintauchen zu können. Ausserdem ist das Cover einfach nur der Hammer, ich liebe diese tollen Farben! :D
 
Herzlichen Dank an den Heyne fliegt Verlag!

 
Godspeed - Die Ankunft von Beth Revis ist gerade meine aktuelle Lektüre, bisher ist das Buch echt super spannend und ich war auch ohne Probleme wieder in der Geschichte drin, obschon es schon etwas her ist seit ich den letzten Teil gelesen habe. Am liebsten würde ich jetzt direkt weiterlesen gehen. ;P
 
Herzlichen Dank an den Dressler Verlag
 
Ich habe mich eigentlich total auf Seelenkuss von Lynn Raven gefreut weil ich bisher alle ihre Bücher wirklich mochte, vorallem Kuss des Kjer und Blutbraut. Leider habe ich aber seitdem eher negatives über das Buch gehört. :(
Aber egal, vielleicht werde ich ja überrascht und ich finde es super :)
 
Herzlichen Dank an Blogg dein Buch und den cbt Verlag!

 
Der Märchenerzähler von Antonia Michaelis habe ich mir spontan gegönnt weil es um 70% reduziert war und weil ich fand, dass sich das Buch echt interessant anhört. Ausserdem habe ich echt nur Gutes über das Buch gehört. Ich freue mich schon total darauf.
 
Auch Wunder von Raquel J. Palacio habe ich reduziert gekauft und zwar bei Weltbild für nur 10 CHF. Die Geschichte klingt echt super interessant und anders als alles, was ich bisher gelesen habe. Ich bin super gespannt auf das Buch. 

 
Im Visier des Killers von Elisa Rudolf habe ich von zwei Freundinnen noch nachträglich zu Weihnachten bekommen. Das besondere an dem Buch ist, dass sie die Namen der Personen selbst bestimmen konnten und so heissen in dem Buch jetzt alle so wie meine Freunde. Ich habe das Buch auch schon angefangen zu lesen und das mit den Namen ist echt lustig. Sogar meine Katze kommt darin vor, sie ist der Hund der Hauptperson. ;P
 
Da ich letzten Monat den fünften Teil der Harry Potter Reihe gelesen habe konnte ich mir jetzt endlich Harry Potter and the Half Blood Prince von J. K. Rowling kaufen. Ich werde das Buch sicher auch bald lesen um mir endlich den letzten Teil kaufen zu können und damit die Bücher endlich alle selbst zu besitzen. :D
 
Das waren meine Neuzugänge für Januar. Ich hoffe ihr konntet eure Neujahrsvorsätze etwas besser einhalten als ich. ;)
 
glg Nadja