Montag, 27. Februar 2012

Soul Screamers

Soul Screamers: Mit ganzer Seele - Rachel Vincent

zum Inhalt:
Als sich Kaylee zusammen mit ihrer besten Freundin in einen Club schleicht wollen die beiden nur ein bisschen tanzen und Spass haben. Doch der Abend verläuft komplett anders als erwartet. Kaylee wird von Nash, einem der schärfsten Typen an ihrer Schule, angesprochen, was sie zuerst kaum glauben kann. Doch dann geschieht etwas, womit sie noch weniger gerecht hätte und dass noch merkwürdiger ist. Ihr fällt ein Mädchen auf, welches von einer dunklen Wolke aus Nebel umgeben ist und sie spürt denn Drang so laut wie nur irgendwie möglich zu schreien. Sie ist sich sicher, dass das Mädchen sterben wird. Da sie es kaum schafft gegen den Drang an zu kämpfen rennt sie raus, trotz der Gewissheit sich damit vor Nash zu blamieren. Doch anders als erwartet ist er nicht peinlich berührt von ihrem Anfall, sondern probiert ihr zu helfen, was ihm teilweise sogar gelingt. Die Erleichterung hält allerdings nicht lange, denn Kaylee erfährt, dass das Mädchen wirklich gestorben ist und sie bleibt nicht die einzige...

zum Inhalt:
Schon der Klappentext versprach einen spannende Geschichte und nachdem ich dann auch noch ein paar sehr begeisterte Rezensionen gelesen hatte, war für mich klar, dass ich Soul Screamers unbedingt lesen musste. Schon früh war für mich klar, dass ich hier zum richtigen Buch gegriffen hatte. Die Spannung war ab der ersten Seiten vorhanden und die Geschichte rund um Kaylee fesselte mich so sehr, dass ich das Buch innerhalb von ein paar Stunden durchgelesen hatte.

Einer der Gründer dafür, war die tolle Idee der Autorin, die auch wirklich gut umgesetzt wurde. Denn natürlich ist Kaylee kein normaler Mensch, wenn sie denn überhaupt ein Mensch ist. Um denen, welche Soul Screamers noch nicht gelesen haben die Spannung nicht zu nehmen, möchte ich nicht verraten wer oder was Kaylee genau ist. Ich kann aber so viel sagen, dass das Thema zwar nicht komplett neu ist, aber sicher bei weitem noch nicht so aufgebraucht, wie beispielsweise das der Vampire, bei denen es wirklich sehr schwierig ist etwas neues zu bringen. Ausserdem hat die Autorin das Team wirklich gut ausgearbeitet und es gibt auch einige Elemente, die komplett neu sind.

Ein weitere Punkt, der für Soul Screamers spricht ist die Geschichte selbst, denn abgesehen von den interessanten Wesen, welche in diesem Buch zu finden gibt, braucht es natürlich auch noch einen gute Story, damit es nicht langweilig wird. Und auch diese ist vorhanden, die Geschichte ist vom Anfang bis zum Ende spannend. Es gibt einige Rätsel zu lösen, um dahinter zu kommen, weshalb Mädchen plötzlich einfach so ohne Grund sterben. Durch Kaylees Fähigkeiten und den tollen Beschreibungen der Autorin wird es manchmal sogar etwas gruselig. Allerdings kommt man auch wenn man eher auf eine süsse Liebesgeschichte steht nicht zu kurz. Denn Nash ist wirklich süss, er und Kaylee geben ein wirklich tolles Paar ab, gerade weil ihre Beziehung nicht zu sehr in den Vordergrund gerückt wird.

Sowieso waren mir Kaylee und Nash durchgehend sympathisch. Obwohl sich ihre Beziehung ziemlich schnell aufbaut wirkt sie nicht übertrieben, da die beiden auch nicht damit beschäftigt sind sich gegenseitig anzuhimmeln, sondern ihr Ziel nie aus den Augen verlieren. Dabei unterstützen sie sich gegenseitig, obwohl sie nicht immer derselben Meinung sind.
Beide sind auch sehr interessante Charaktere, die trotz der relativ kurzen Geschichte eine erstaunliche Tiefe entwickeln.

Zum Schluss noch kurz etwas zum Cover. Schon seit ich es zum ersten Mal gesehen habe mochte ich es irgendwie, es war so etwas wie Liebe auf den ersten Blick. Nun nachdem ich das Buch gelesen habe gehört es zum meinen absoluten Lieblingscover. Durch den Gesichtsausdruck des Mädchens und den blutroten Lippen wirkt es ziemlich unheimlich, aber genau deshalb passt es auch so gut zur Geschichte, ich könnte mir gut vorstellen, dass Kaylee genau so ausgesehen hat, als sie schreien musste. Deshalb ein grosser Kompliment für eines meiner Lieblingscover.

Fazit:
Eine tolle Idee, die auch noch toll umgesetzt wurde. Eine spannende Geschichte, die von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Zwei tolle Personen, die zusammen sogar noch besser sind. Also ich kann den zweiten Teil kaum erwarten.

9/10*

Buchinfos:
Titel: Soul Screamers: Mit ganzer Seele
Autor: Rachel Vincent
Verlag: Mira Taschenbuch
Erschienen: Oktober 2011
Seitenzahl: 304 Seiten
Taschenbuch

Autoreninfos:
New-York-Times-Bestsellerautorin Rachel Vincent lebt in San Antonio, Texas. Als Älteste von vier Geschwistern ist sie selten um Worte verlegen – was sicher auch dazu geführt hat, dass sie Schriftstellerin geworden ist. Vincent teilt sich ein Büro mit zwei schwarzen Katzen und ihrem Fan der ersten Stunde. Wenn sie nicht gerade schreibt oder vor Tornados flüchtet, liest sie oder geht ins Kino.

(Quellen: http://www.amazon.de/; http://www.mira-taschenbuch.de/)

Samstag, 18. Februar 2012

Zirkel


Zirkel - Sara B. Elfgren und Mats Strandberg

zum Inhalt:
Vanessa, Minoo, Anna-Karin, Ida, Linnéa und Rebecka. Sechs Mädchen, die so gut wie gar nichts gemeinsam haben, außer dass sie auf die gleiche Schule gehen. Doch ab dem Tag, an dem in genau dieser Schule ein Junge tot aufgefunden wird, beginnt sich für die sechs Mädchen alles zu verändern. Sie haben plötzlich komische Träume und ihnen geschehen merkwürdige Dinge. Kurz darauf werden sie mitten in der Nacht durch eine mysteriöse Kraft zusammen geführt. Was sie dann erfahren können sie zuerst kaum glauben, sie sind die Auserwählten, der Zirkel. Ihre Aufgabe ist es die Welt vor dem Bösen zu beschützten. Dafür müssen sie aber zusammenhalten, denn sonst haben sie keine Chance. Leider ist dass leichter gesagt als getan, denn die sechs Mädchen können sich nicht wirklich ausstehen und haben ganz andere Probleme, als die Welt zu retten...

meine Meinung:
Ehrlich gesagt hätte ich Aufgrund des Klappentexts eine etwas andere Geschichte erwartet, was jetzt aber keinesfalls negativ zu verstehen ist. Ich hatte eine Geschichte mit viel Action und Fantasy erwartet. Außerdem hatte ich befürchtet, dass die Charaktere, dadurch etwas zu kurz kommen könnten, da es ja auch stolze sechs Hauptfiguren gibt. Allerdings merkte ich schnell, dass eher das Gegenteil der Fall war, die Hauptfiguren sind alle wirklich gut ausgearbeitet und man erfährt auch über alle ziemlich viel, nur Ida bleibt etwas ein Fragezeichen.

Hingegen gibt es ausser den Fähigkeiten der Mädchen fast keine Fantasyelemente und auch der Kampf gegen das Böse ist nicht wirklich ein Kampf, sie sind mehr damit beschäftigt herauszufinden, wer überhaupt der Bösewicht ist. Dieses Rätseln ist zwar einerseits interessant und macht die Geschichte spannend, besonders der Anfang hat mich wirklich gefesselt, andererseits gibt es leider etwas wenig Action. Dennoch wird es durch die unerwarteten Wendungen nie langweilig.

Außerdem dreht sich die Geschichte sowieso mehr um das Alltagsleben, der sechs Hexen. Dieser ist eigentlich ziemlich normal, allerdings hat jede der sechs auch so ihre Probleme, was im Teenageralter ja auch normal ist. Anna-Karin wird weil sie übergewichtig ist gemobbt, Rebecka leidet an einer Essstörung, Linnéas Mutter ist tot und ihr Vater Alkoholiker, auch Vanessa hat Probleme mit ihrer Familie und Minoo ist super intelligent und hat deshalb keine Freunde. Über Ida erfährt man nur sehr wenig, sie ist eher für die Probleme anderer verantwortlich.
Da die Sichtweise auch immer zwischen den Mädchen hin und her wechselt wird einem so nie langweilig. Allerdings sind die hier aufgezählten Probleme nur die Hauptprobleme der Mädchen, insgesamt waren es für meinen Geschmack fast ein bisschen zu viele Sorgen und Probleme.
Was ich allerdings interessant fand war zu sehen, wie sich die Probleme von einigen Mädchen durch die Entdeckung ihrer Kräfte verändert haben.
Dadurch, dass die Mädchen alle so verschieden sind, ist sicher für fast jeden jemand dabei mit dem sie (oder er) sich, zumindest teilweise, identifizieren kann. Allerdings wird es auch für jeden mindestens eine Person geben, mit der sie (oder er) sich ganz und gar nicht anfreunden kann. Ehrlich gesagt waren mir persönlich am Anfang fast alle Protagonistinnen unsympathisch, allerdings wurden mir die meisten dann im Verlauf der Geschichte immer sympathischer.

Etwas womit ich zuerst auch etwas Probleme hatte, war der Schreibstill. Denn die Geschichte ist in der dritten Person und im Präsens geschrieben, was ich etwas gewöhnungsbedürftig fand. Allerdings habe ich mich ziemlich schnell daran gewöhnt. Wenn man davon absieht, ist der Schreibstill angenehm, flüssig zu lesen und erzeugt eine tolle Atmosphäre.

Die Gestaltung des Buches finde ich sehr gelungen. Sie ist einzigartig und passt auch zum Buch. Ich habe sogar das Gefühl, die Mädchen, welche auf dem Cover abgebildet sind, den sechs Mädchen aus dem Zirkel zuordnen zu können.

Fazit:
Zirkel glänzt besonders mit seinen authentischen Hauptfiguren und einigen unerwarteten Wendungen, welche dafür sorgen, dass die Geschichte trotz wenig Action nie langweilig wird.

8/10*

Buchinfos:
Titel: Zirkel
Autor: Sara B. Elfgren, Mats Strandberg
Verlag: Dressler
Erschienen: Februar 2012
Seitenzahl: 608 Seiten
Gebundene Ausgabe

Autoreninfos:
Sara B. Elfgren arbeitet als Drehbuchautorin und Dramaturgin und feiert mit ihren Film- und Fernsehproduktionen in Schweden große Erfolge.
Mats Strandberg hat bereits drei Romane für Erwachsene geschrieben. Er arbeitet außerdem als Journalist und Kolumnist beim Aftonbladet, Schwedens größter Abendzeitung.

Als sich die beiden zum ersten Mal trafen, entdeckten sie ihre gemeinsame Leidenschaft für Bücher mit übersinnlichen Elementen. Die Idee, zusammen an einem Buch für junge Leser zu arbeiten, war schnell geboren.
Zirkel ist der Debütroman des Autorenteams und der grandiose Auftakt einer Trilogie.

(Quellen: http://www.amazon.de/; http://www.zirkel-trilogie.de/)

Freitag, 17. Februar 2012

Buchtrailer-Gewinnspiel

Der Script5 Verlag veranstaltet mal wieder ein tolles Gewinnspiel zu einem Buch, welches im März erscheinen wird.
Die Rede ist natürlich von Dark Canopy.

Um ein Vorab-Leseexmplar zu gewinnen muss man nur den Trailer bei Youtube kommentieren und dann einen Mail an gewinnspiel@script5.de schicken.
Wenn man einen Blog hat, hat man sogar noch eine zweite Chance zu gewinnen. Dafür muss man nur den Trailer und das Buch in einem Post kurz vorstellen und wieder eine Mail an die bereits erwähnte Adresse schicken. Genauere Infos erhaltet ihr übrigens HIER.

Nachdem nun alles erklärt wurde möchte ich euch natürlich den Trailer nicht vorenthalten, obwohl ihn die meisten wohl schon kennen.

Hier also der tolle Trailer:


Und darum gehts im Buch:

Die Percents, für den dritten Weltkrieg geschaffene Soldaten, haben die Weltherrschaft übernommen und unterjochen die Menschen. Rebellenclans versuchen, außerhalb des Systems zu überleben. Mit ihnen kämpft die 20-jährige Joy gegen das Gewaltregime. Doch dann fällt sie dem Feind in die Hände und muss feststellen, dass sich auch unter den vermeintlichen Monstern Menschlichkeit findet. Und sogar noch mehr ...

Klingt ja schon mal sehr vielversprechen!
Ich freue mich schon sehr auf das Buch.

Wenn das euch das Buch auch interessiert, macht doch einfach beim Gewinnspiel mit, ihr habt noch bis am 19. Februar Zeit.

glg Nadja

Mittwoch, 15. Februar 2012

Neuzugänge Februar #1

Tja jetzt ist erst Mitte Februar, aber es haben sich schon wieder so viele Bücher angesammelt, dass ich dachte, ich mache doch jetzt schon einen Neuzugangspost. Obwohl ich eigentlich nur noch einen pro Monat machen wollte. Und eigentlich wollte ich sowieso weniger Neuzugänge haben.


Leider habe ich nicht so viel Zeit und möchte den Post auch nicht zu lang machen, deshalb verlinke ich die Bücher einfach zu Amazon und füge die Kurzbeschreibungen nicht in den Post ein.
Ihr die meisten Bücher ja vermutlich sowieso.

Rezensionsexemplare:

Der Titel und auch die Kurzbeschreibung erinner ziemlich an Cassia und Ky, ich lasse mich jetzt aber mal überraschen, ob dieser Eindruck stimmt.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich Romeo und Julia nie gelesen habe, die Geschichte kenne ich aber trotzdem. Daher bin ich sehr gespannt, auf diese etwas andere Romeo und Julia Geschichte.

Für diese beiden Bücher möchte ich mich ganz herzlich beim Ink Verlag bedanken!

Dieses wunderschöne Buch habe ich schon gelsen, leider war der Inhalt nicht so toll wie das Cover.
Die Rezension kommt hoffentlich bald.

Ein grosses Dankeschön an Blogg dein Buch und den Coppenrath Verlag!

Diese Buch habe ich gerade angefangen zu lesen, ich bin allerdings noch nicht genug weit, um zu sagen wirklich etwas darüber zu sagen.

Herzlichen Dank an den Sauerländer Verlag und Buchbotschafter!

Diese hübsche Buch werde ich dann als nächstes lesen. Ich bin soo traurig, dass es den PAN Verlag nur noch bis im Herbst geben wird. Ich hoffe sehr, dass diese Reihe dannach noch weiter geführt wird.

Ein riesiges Dankeschön an den PAN Verlag!!!

Gewonnen:


Diese tollen Bücher habe ich beim Loewe Magazin-Gewinnspiel gewonnen.
Besonders auf Stadt aus Trug und Schatten und Schweig still, süsser Mund bin ich schon sehr gespannt.

Vielen Dank an den Loewe Verlag!

So das wars auch "schon".
Zumindest ist keines der Bücher gekauft.
Eigentlich wollte ich heute noch die Rezension zu Zirkel schreiben,
leider muss ich aber noch Französisch lernen.
Ganz ehrlich, ich hasse diese Sprache! Warum muss die so kompliziert sein?!?

glg Nadja

Sonntag, 12. Februar 2012

Schatten des Dschungels

Schatten des Dschungels - Katja Brandis und Hans-Peter Ziemek

zum Inhalt:
Cat ist leidenschaftlich Umweltschützerin, besonders der Regenwald, der stark bedroht ist, hat es ihr angetan. Auf einer Demonstration für diesen lernt sie Falk kennen, der sich auch für den Regenwald einsetzt. Sie fühlt sich sofort zu ihm hingezogen und ihm scheint es nicht anders zu gehen. Durch die Arbeit für die Umweltorganisation Living Earth kommen sie sich immer näher. Als sie auch noch zusammen an einer Forschungsreise nach Guyana teilnehmen können, ist Cats Glück beinahe perfekt. Das erste Mal ist sie wirklich im Regenwald. Allerdings merkt sie dort schnell, dass ein paar Mitglieder der Gruppe, darunter auch Falk, nicht nur wegen der Forschung an dieser Reise teilgenommen haben und sie steht vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens. Wie weit würde sie gehen um ihren geliebten Regenwald zu retten?

meine Meinung:
Schatten des Dschungels beschäftigt sich sehr stark mit Umweltschutz. Obwohl die Geschichte 2025 spielt, was ja immerhin 13 Jahre in der Zukunft liegt, wirkt sie sehr realistisch. Schliesslich ist Umweltschutz und auch die Abholzung des Regenwaldes auch in der heutigen Zeit ein Thema. Dadurch, dass die Geschichte realistisch wirkt regt sie auch stark zum Nachdenken an. Leider könnte es nämlich gut sein, dass wir schon bald mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben. In der Geschichte muss sich Cat oft mit der Frage beschäftigen, ob der Zweck die Mittel heiligt. Auch als Leser stellt man sich diese Frage und überlegt sich ob wie man sich entschieden hätte, wenn man an Cats Stelle gewesen wäre.

Die Geschichte ist in drei Teile aufgeteilt. Der erste Teil, welcher etwa 100 Seiten umfasst, ist ein bisschen wie eine Einleitung. Man lernt Cat kennen und verfolgt dann mit, wie sie Falk kennen lernt und wie sich die Beziehung der beiden entwickelt. Ausserdem bekommt man einen Einblick, wie die Welt im Jahr 2025 aussieht. Diese ist unserer Welt eigentlich ziemlich ähnlich, jedoch hat sich die Technik usw. auch weiter entwickelt und es gibt ein paar tolle Erfindungen. Eine dieser Erfindungen wäre auch SAM, den man zwar erst später in der Geschichte kennen lernt, aber ich fand ihn so toll, dass ich ihn jetzt unbedingt erwähnen musste. Diesen Teil fand ich zwar nicht schlecht und er ist sicher auch sinnvoll, aber so richtig spannend wird es erst danach, wenn es aufgeht in den Regenwald von Guyana. Von da an steigert sich die Spannung stetig. Das ganze findet einen Abschluss in einem Ende, welches mich wirklich stark mitgenommen hatte und welches nicht so schnell verdaut oder gar vergessen war.

Auch der Schreibstil hat mir gut gefallen, er ist sehr angenehm zu lesen. Gerade die Beschreibungen des Regenwaldes fand ich wirklich toll, ich konnte mir wirklich vorstellen dort zu sein. Auch die Beschreibungen der Personen sind gelungen, während der Geschichte war ich mir auch oft nicht sicher, wer jetzt zu den "guten" und wer zu den "bösen" gehört. Was auch schon andeutet, dass die Geschichte, alles andere als vorhersehbar ist.

Cat ist eine wirklich gelungene Protagonistin und Ich-Erzählerin. Eigentlich ist sie ein ganz normales Mädchen, dass sich für die Umwelt einsetzt und dem es manchmal leider ein bisschen an Selbstbewusstsein fehlt. Das einzige, was mir an ihr nicht so gut gefallen hat ist, dass sie es Falk immer alles recht machen wollte, als wäre er perfekt und wenn er etwas nicht gut findet, dann ist es dass auch nicht. Das legt sich glücklicherweise im Verlauf der Geschichte und Cat merkt, dass auch Falk Fehler machen kann. Insgesamt ist sie wirklich sympathisch und auch sehr authentisch.
Zu den anderen Personen in der Geschichte möchte ich hier jetzt nichts schreiben, da ich Angst habe sonst vielleicht zu viel zu verraten.

Auf dem Cover ist, wie unschwer zu erkennen, der Regenwald zu sehen, was natürlich zur Geschichte passt.
Im innern des Buches gibt es auch noch eine Karte, auf der die Schauplätze der Geschichte aufgezeichnet sind und die ziemlich nützlich ist.
Fazit:
Eine spannende und erschreckend realistische Geschichte, die zum nachdenken anregt.

9/10*

Buchinfos:
Titel: Schatten des Dschungels
Autor: Katja Brandis und Hans-Peter Ziemek
Verlag: Beltz
Erschienen: 30. Januar 2012
Seitenzahl: 413 Seiten
Gebundene Ausgabe

Autoreninfos:
Katja Brandis, geb. 1970, arbeitet als freie Autorin und hat bereits zahlreiche Abenteuer- und Fantasyromane für Jugendliche veröffentlicht. Sie lebt mit Mann und Sohn in der Nähe von München (katja-brandis.de.) Hans-Peter Ziemek, geb. 1960, ist Biologe und Professor für Biologiedidaktik an der Universität Gießen. "Schatten des Dschungels" ist nach "Ruf der Tiefe" der zweite gemeinsame Roman von Katja Brandis & Hans-Peter Ziemek.

Sonntag, 5. Februar 2012

Plötzlich Fee - Herbstnacht


Julie Kagawa - Plötzlich Fee - Herbstnacht
Plötzlich Fee: Herbstnacht - Julie Kagawa

*! Dies ist bereits der dritte Band! Lesen auf eigene Gefahr!*

zum Inhalt:
Aufgrund ihrer verbotenen Liebe sind Meghan und Ash aus dem Feenreich verbannt worden und müssen nun in der Welt der Menschen leben. Für Meghan ist diese Tatsache eigentlich kein großes Problem, schließlich ist sie zur Hälfte ein Mensch. Sie hofft nun endlich ein ganz normales Leben führen zu können. Doch für Ash ist die Menschenwelt Aufgrund des vielen Eisens gefährlich. Und spätestens als die beiden von Eisernen Feen angegriffen werden wird Meghan klar, dass sie wohl nie wieder ein normales Leben führen kann. Denn der Krieg hat begonnen und Meghan ist die einzige, die ihn beenden kann. Dafür macht sie sich zusammen mit Ash und Puck auf den Weg ins Reich der Eisernen Feen...

meine Meinung:
Wow ich hätte ehrlich nicht gedacht, dass der dritte Teil die ersten zwei noch toppen könnte, doch genau dass er getan. Ein großer Teil der Geschichte spielt im Feenreich, allerdings ist dieses leider nicht mehr so Märchenhaft, denn es herrscht Krieg. Zudem breitet sich das Eiserne Reich immer weiter aus. So ist die Atmosphäre ziemlich düster, obschon auch das Zuhause der Eisernen Feen einiges zu bieten hat. Wieder einmal haben mich die Beschreibungen der Autorin total in ihren Bann gezogen und ich würde vieles dafür geben dem Nimmernie und dem Eisernen Reich einmal einen Besuch abstatten zu dürfen, am liebsten natürlich mit einem Führer wie Ash oder Puck.

Doch natürlich ist nicht nur die Kulisse, in der die Geschichte spielt toll, sonder auch die Geschichte selbst. Obschon es eigentlich ziemlich offensichtlich war, wer der falsche Eiserne König ist, war die Geschichte wirklich spannend und hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Denn es gab auch immer wieder Wendungen in der Geschichte, die mich wirklich Überrascht haben und zudem ein Ende, dass mich wirklich ein bisschen geschockt hat, auch wenn ich etwas ähnliches erwartet hatte.
Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz, Meghan und Ash sind ein wirklich tolles Paar. Allerdings war ich hier auch froh, dass mit der Romantik nicht übertrieben wurde, denn Plötzlich Fee hat noch so viel mehr zu bieten. Unter anderem wäre da auch noch der tolle Humor, der auch in diesem Band nicht gefehlt hat oder was fast noch wichtiger ist, die tolle Charaktere.

Meghan, aus deren Sicht auch dieser Band geschrieben ist, macht in diesem Band eine wirklich tolle Entwicklung durch. Denn während sie sich in den beiden vorherigen Bänden meistens von Ash oder Puck retten und beschützen ließ, greift sie in diesem Band selbst zur Waffen, denn sie lernt kämpfen. Auch sonst wirkt sie selbstbewusster und stärker. Sie stolpert nicht mehr unbeholfen durch die Geschichte, sonder sie weiss was sie tut, sie weiss wie die Feenwelt funktioniert und hat sich dort gut eingefügt. Dennoch bleibt sie so sympathisch und authentisch wie eh und je, was sie zu einer meiner Liebelingsprotagonistinnen macht.

Auch Ash und Puck sind wieder einmal wirklich toll.
Ash taut immer mehr auf, dennoch bleibt er aber der Eisprinz. Er probiert Meghan so gut wie nur irgendwie möglich zu beschützen und bringt ihr dafür sogar das Kämpfen bei. Was ich auch fand ist, dass er sich selbst und seiner etwas kühlen , trotz seiner Beziehung zu Meghan, treu bleibt.
Auch Puck bleibt sich selbst treu, auch wenn manchmal etwas eifersüchtig ist, reisst er ständig Witze und scheint nichts wirklich ernst zu nehmen.
Auch der coolste Kater der Welt war natürlich wieder mit von der Partie und hat dafür gesorgt, dass auch alles gut geht.

Auch die Gestaltung des Buches ist wieder genauso schön wie gewohnt, da stört es auch nicht groß, dass sowohl das Cover, als auch der Titel wenig, bis nichts mit der Geschichte zu tun haben.

Fazit:
Ein wirklich großartiger dritter Teil, einer wirklich großartigen Reihe!!! Tolle Geschichte, tolle Kulisse, tolle Charaktere, was soll man da noch mehr sagen!!!

10/10*

Buchinfos:
Titel: Plötzlich Fee - Herbstnacht
Autor: Julie Kagawa
Verlag: Heyne Verlag
Erschienen: 23. Januar 2012
Seitenzahl: 512 Seiten
Gebundene Ausgabe

Autoreninfos:
Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umher spukten - nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky.

(Quellen: http://www.amazon.de/; http://www.heyne-fliegt.de/)

Freitag, 3. Februar 2012

Lesestatistik Januar

Dieser Monat war für mich Lesetechnisch wirklich toll. 12 Bücher sind mehr als doppelt so viel, wie ich normalerweise schaffe. Nur leider ging es mit dem Rezensiern nicht gleich gut, wie mit dem Lesen, weshalb ich mich dazu entschieden habe, diesen Monat nicht alle gelesenen Bücher zu rezensieren. Sonst werde ich nämlich nie fertig. Die Rezensionsexemplare werde ich natürlich noch rezensieren, bei den anderen habe ich einfach meine Bewertung dahinter geschrieben. Wenn ihr zu diesen Büchern eine Fragen habt könnt ihr sie mir natürlich stellen.

Gelesen:
1. Blutrote Schwestern - Jackson Pearce 9/10*
2. Blood Magic - Tessa Gratton 7,5/10*
3. Bodyfinder: Das Echo der Toten - Kimerbly Derting 8,5/10*
4. Meridian: Dunkle Umarmung - Amber Kizer 8/10*
5. Meridian: Flüsternde Seelen - Amber Kizer 6/10*
6. Hex Hall: Wilder Zauber - Rachel Hawkins 9,5/10*
7. Plötzlich Fee: Sommernacht - Julie Kagawa 9/10* (keine Rezension)
8. Plötzlich Fee: Winternacht - Julie Kagawa 9,5/10* (keine Rezension)
9. Saeculum - Ursula Poznanski 9/10* (keine Rezension)
10. Die Dämonenfängerin: Aller Anfang ist die Hölle - Jana Oliver 9/10* (keine Rezension)
11. Plötzlich Fee: Herbstnacht - Julie Kagawa (Rezension folgt)
12. Schatten des Dschungels - Katja Brandis, Hans-Peter Ziemek (Rezension folgt)

Gesamt Seitenzahl: 4836 Seiten

Gekauft:
1. Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen - Rick Riordan
2. Gegen das Sommerlicht - Melissa Marr
3. Die Tochter der Königin - Dawn Cook

Geschenkt:
1. Plötzlich Fee: Sommernacht - Julie Kagawa
2. Plötzlich Fee: Winternacht - Julie Kagawa
3. City of Bones - Cassandra Clare
4. City of Ashes - Cassandra Clare
5. City of Glass - Cassandra Clare
6. City of Fallen Angels - Cassandra Clare
7. Hex Hall: Dunkle Magie - Rachel Hawkins

Rezensionsexemplare:
1. Bodyfinder: Das Echo der Toten - Kimberly Derting
2. Plötzlich Fee: Herbstnacht - Julie Kagawa
3. Schatten des Dschungels - Katja Brandis, Hans-Peter Ziemek
4. Soul Screamers: Mit ganzer Seele - Rachel Vincent
5. Zirkel - Sara B. Elfgren, Mats Strandberg

Buch des Monats:


Leseplan:
Ich hoffe natürlich, dass ich wieder gleich viel schaffe, wie diesen Monat. Allerdings erwarte ich das nicht, ich wäre schon mit 8 Büchern zufrieden.

1. Zirkel
2. Soul Screamers: Mit ganzer Seele
3. Meeresflüstern
4. City of Fallen Angels
5. Hex Hall: Dunkle Magie
6. ?
7. ?
8. ?

Ich hoffe ich schaffe 8 Bücher.

glg Nadja

Mittwoch, 1. Februar 2012

Neuzugänge Januar

Bitte nicht erschrecken!!!
Dies sind meine Neuzugänge aus den letzten gut zwei Wochen, vieles sind aber noch verspätete Weihnachtsgeschenke.
Weil es aber so viele sind werde ich die Kurzbeschreibungen nicht hier posten, sondern die Bücher einfach zu Amazon verlinken.
Übrigens tut mir leid, dass die Bücher so komisch liegen. ;)
Ok, dann fangen wir mal an!

 Gekauft:
Im Weltbild gabs so ne Aktion, wo es Mängelexemplare für 5 CHF und drei zusammen für 10 CHF gab, weshalb ich natürlich gleich zugeschlagen habe. Das Percy Jackson Buch war nicht mal ein Mängelexemplar, keine Ahnung weshalb das auch so günstig war.

Rezensionsexemplare:
Hab ich schon gelesen und war einfach nur toll!!!
Rezension folgt.
Herzlichen Dank an den Heyne Verlag!

Dieses tolle Buch habe ich für die Jugendbuch Challenge bekommen und auch schon gelesen.
Rezension folgt.
Vielen Dank an den Beltz Verlag und Dani von Buchbegegnungen!

Dieses "Büchlein" habe ich für eine Leserunde bekommen.
Wird gleich als nächstes gelesen.
Eine grosses Dankeschön an den Dressler Verlag, ganz besonders an Frau Wedler-Zinn!

Auch auf dieses Buch freue ich mich schon sehr, klingt nämlich meiner Meinung nach sehr interessant.
Ein herzliches Dankeschön an den Mira Taschenbuch Verlag!

Weihnachtsgeschenke:

Vielen, vielen Dank an meine Eltern!!! ;D

Puh endlich geschafft! ;)
Für die Sub Abbau Challenge sehe ich allerdings schwarz. :(
Obschon die Bücher, die nicht auf den SuB gewandert sind,
die ich also schon früher mal gelesen habe nicht zählen.

Wenn ich diese wegzähle sind es diesen Monat nämlich noch immer 9 Bücher.
Erlaubt gewesen wären 2.
Tja das hätte ich mich wohl besser vorher überlegt!!!

Dennoch freue ich mich natürlich über meine tollen neuen Bücher. :D

glg Nadja